Glaubt ihr das die Geschichte von Moses wahr ist?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Na klar ist sie wahr.

Du mußt nur erst mal den Begriff "Wahrheit" definieren.

In der Zeit, in der die Bibel geschrieben wurde, wurde noch nicht unser heutiger naturwissenschaftlich geprägter Wahrheitsbegriff zugrunde gelegt.

Wahrheit, die in der Geschichte transportiert werden sollte, hatte eine andere Bedeutung.

Auf jeden Fall ist sie wahr in dem Sinn, daß sie berichten soll vom Glauben der Menschen und davon, daß Gott in der Geschichte Heil wirkt.

Der Wahrheitsgehalt biblischer Geschichten ist mehr dem von Träumen als dem von Theorien vergleichbar. Träume werden ganz anders als Theorien auf die Wirklichkeit bezogen. Die höchste Traumdeutungskompetenz hat eigentlich der Träumende selbst und außerdem nur solche "Sachverständige", die mit dem Träumer und dessen Träumen "arbeiten", d.h. eingehend zu tun haben. Gegenstand von Deutungen können auch gar nicht einmal die Träume selbst sein, sondern nur die Traummitteilungen. Und längst nicht alle derartigen Aufzeichnungen oder Erzählungen sind ergiebig genug, um Einblicke gewissermaßen in die Wahrheit eines Lebens geben zu können. So ungefähr ist es auch um das Verhältnis von Bibellesern und biblischen Geschichten bestellt: einerseits hält man sich hier durchaus an einem Quellgrund des Menschseins auf - eine lange Tradition tiefschürfender Deutungsansätze lässt sich nicht verleugnen. Andererseits tragen Miss- und Unverständnis nicht erst in jüngerer Zeit, sondern bereits während der Entstehungszeit der Bibel erheblich dazu bei, diesen "Kollektivtraum" so sperrig werden wie bleiben zu lassen. Aber warum sollten die (kontemplativen) Verstehens-Wissenschaften nicht ihre Probleme haben ähnlich wie die (experimentellen) Erklärungs-Wissenschaften die ihren!

nein, weil es in der bibel steht. und was in der bibel steht, glaube ich nicht mehr, seit ich realisiert habe, dass adam und eva zwei söhne hatten und sich also gar nicht fortpflanzen konnten als "erste menschen auf erden"

in der Bibel wurden meisstens nur Söhne genannt.

0
@newcomer

das ist wohl war, aber gerade bei adam und eva denke ich, dass die bibel hier noch töchter genannt hätte, wenn sie welche gehabt hätten. aber das ist reine spekulation, ich bleibe einfach bei meiner meinung und gut ist :)

0
@KriLu

Woher weißst du dass es zwei söhne waren?

0
@KriLu

Wenn du daran nicht glaubst dann sag mir doch mal wie die thora entstanden ist?

0
@KriLu

also für mich ist das zwar ein mythos, aber es steht schon in der genesis, dass die beiden noch weitere kinder hatten.

0
@OlaSaloLover
  1. mose kap 5 vers3 +4 3Und Adam war hundertunddreißig Jahre alt und zeugte einen Sohn, der seinem Bild ähnlich war und hieß ihn Seth 4und lebte darnach achthundert Jahre und zeugte Söhne und Töchter
0
@OlaSaloLover

oh je... ich wollte hier auf keinen fall eine riesen diskussion anfangen ^^ es ging ja nur darum, was ich glaube. und das mit "adam war hundertunddreißig jahre alt und zeugte einen sohn"... jetzt muss ich lachen ^^

0
@KriLu

wie gesagt, ich glaube es auch nicht ;) ich wollte lediglich darauf aufmerksam machen, dass dort von mehreren kindern die rede ist

0

Was möchtest Du wissen?