Glaubt ihr das Apple jemals Lightning durch USB-C ersetzen wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du hast recht, dass USB C ein sehr guter und vielseitiger Anschluss ist und ich habe mir die Frage selber auch schon gestellt. Das Ding ist halt, Apple's Anschluss ist Lightning und der war lange Zeit Anschlüssen die andere Hersteller benutzt haben auch überlegen. USB C ist aber vielseitiger und auch wohl das letzte, nach USB kommt kabellos und das ist ja auch das woran Apple festhält.

Grundsätzlich hätten die MacBooks wahrscheinlich Lightning wenn da genug Strom durchgehen würde. Denn dann würde sich Apples Konzept halten: nicht nach außen kompatibel aber innerhalb der Apple Welt ist die Kompatibilität perfekt. Die MacBooks und die neuen MacBook Pros werfen dieses Konzept über den Haufen, die Lightning Kopfhörer gehen net ins MacBook, das MacBook lässt sich net mit Lightning laden, das iOS device nicht am MacBook. Apple muss sich in der Hinsicht neu finden. Entweder sie stellen alles auf USB C um, was technisch kein Problem wäre, alleine weil die Anschlüsse ähnliche Maße haben. Das halte ich aber nicht für so wahrscheinlich. Oder aber sie fahren weiterhin Ihren nunmehr zweigleisigen weg. Oder aber und das halte ich für das wahrscheinlichste sie machen weiter Werbung für kabellos. Bei Apple geht ja in der Theorie bis auf das laden ALLES kabellos. Nur sind sie damit, typisch Apple, einfach noch 3 Jahre zu früh dran. Die anderen Hersteller kommen net mit. Kabellose Festplatten, Drucker bla bla geht von Apples Seite her alles nur von den anderen noch net.

Ich denke also, da apples Werbung ja auf den Punkt ' Einfachheit' aus ist, dass die MacBook bei USB C bleiben, alle anderen Geräte bei Lightning, aber die MacBook evtl einen zusätzlichen Lightning Anschluss bekommen für die Kopfhörer und ansonsten sich nix ändern wird und Apple darauf setzen wird, immerhin mehr kabellose Technologien zu verwenden. Sehr zulasten der User aber da hat sich Apple mit seiner Philosophie ja schon oft durchgesetzt.

Bevor die MacBooks mit USB C kamen war ja eigentlich alles perfekt und da stören mich auch net die Lightning Kopfhörer, die passen ja in alle anderen Apple Geräte rein und Apple ist nunmal seit jeher in sich sehr verschlossen damit kann man sich abfinden oder es nicht kaufen.

Aber die MacBooks die haben die Stimmigkeit im Apple univserum Iwie zerstört und ich denke das weiß Apple auch ganz genau...

T0RM0D 30.06.2017, 12:19

Das Kabellose funktioniert ja bei Apple ganz gut und verwende dies auch vermehrt. 

Dennoch würde ich mich auf die Zeit freuen, dass wenn ein Kabel benötigt wird, man nicht mehr nachschauen braucht welches Kabel man braucht... Das würde alles vereinfachen und würde zu Apples aktuellem Ziel(Einfachheit) passen...

2
NoHumanBeing 30.06.2017, 12:20

Das Ding ist halt, Apple's Anschluss ist Lightning

Apple war an der Entwicklung von Thunderbolt maßgeblich beteiligt.

USB-C und Thunderbolt 3 sind sehr ähnliche Schnittstellen, die sich sogar über passive Kabel miteinander verbinden lassen.

2

Ja, ziemlich sicher.

USB-C verwendet den selben Stecker, wie Thunderbolt 3. Zudem haben die beiden Schnittstellen eine sehr große Schnittmenge an Übertragungsprotokollen, sodass Geräte mit USB-C und Thunderbolt 3 in der Regel direkt miteinander kommunizieren können.

An der Entwicklung von Thunderbolt war Apple maßgeblich beteiligt. Also ja, ich gehe davon aus, dass sie USB-C bzw. Thunderbolt 3 adaptieren werden.

Beim iPhone 8 wird gemunkelt das es der Fall sein wird.

T0RM0D 30.06.2017, 20:10

Das heißt dann ja auch, dass es vermutlich(wenn das iPhone 8 einen USB-C Stecker bekommt) auch Kopfhörer mit USB-C Stecker geben könnte?

1

apple wird den lightning anschluss vermutlich (irgendwann) verbessen. den usb anschluss wollten sie doch noch nie, das liegt wohl daran, dass apple auch auf diese weise die kunden "überzeugen" will, weiterhin bei apple zu bleiben. wenn das apple zubehör zu kompatibel zu den anderen geräten wäre, dann wäre es doch zu einfach zu android & co zu wechseln :D

L2345 30.06.2017, 11:24

Weil bspw Android ja lange Zeit mit dem allseits beliebten Mikro USB Stecker so große Erfolge hatte und weil ja nicht Iwie USB C in ziemlicher Verbindung zu Apple steht wenn man sich die Entwicklung anschaut.

Lightning ist eine super Sache, wenn du viele Produkte von Apple hast. 1 Kabel und du kannst alles damit aufladen von der Maus über das Tablet bis hin zum Handy, geht bei nicht Apple net so gut.

Aber es stimmt die neuen MacBooks sind in der Hinsicht da in ziemlicher Reinfall da muss Apple durchaus überlegen ob sie jz USB oder Lightning weg gehen...

1
T0RM0D 30.06.2017, 11:41
@L2345

Möchte ich den Mac wiederum an einem Monitor anschließen(vernachlässigen wir hier mal AirPlay) brauche ich ein USB-C zu USB-C Kabel um diesen zu verbinden. Möchte ich eine externe Festplatte anschließen, in Zukunft, eher genauso(man vernachlässige hier NAS-Systeme und iCloud)... Man benötigt dementsprechend 2 Arten von Kabeln bei Apple...

1
L2345 30.06.2017, 12:01
@T0RM0D

Ja das stimmt, das geht ja eig auch echt noch. Das schöne ist auch das USB C Kabel wird mitgeliefert und man kann es aus dem Adapter rausnehmen. Man hat also direkt ein 2m USB C Kabel parat 

1
T0RM0D 30.06.2017, 11:32

Würde mich aber nicht stark "überzeugen" wenn die einfach den Lightning verbessern...

Außerdem fehlen bei Android die ganzen Features(iCloud, Pages, Apple Kalender, ...) die sich stark mit macOS verknüpfen lassen... Das "überzeugen" wär ja eigentlich schon vorhanden...

1

Was möchtest Du wissen?