Glaubt ihr dass Aliens unter uns sind?

14 Antworten

Es gibt ein sehr gutes Buch unter dem Titel "Die Aliens sind unter uns".

https://www.amazon.de/Die-Aliens-sind-unter-demokratischen/dp/3442755484

Es ist aber keine Verschwörungstheorie, sondern die Aliens sind nur ein Sinnbild für durchaus irdische Herrscher und Ausbeuter im neoliberalen Zeitalter. Es beschreibt wie Ausbeutungs- und Herrschaftsstrukturen funktionieren. Es ist locker geschrieben mit vielen Bezügen zu Science-Fiktion Filmen.

Diese ganzen Behauptungen über "Reptiloiden", wie sie von David Icke propagiert werden, sind aus meiner Sicht bloße Verschwörungstheorien. Es gibt keine Beweise und die Vordenker machen ordentlich Geld mit Büchern und Vorträgen.

Es versklaven also keine Aliens heimlich die Menschheit sondern irgendwelche Verschwörungsspinner beuten die Geldbeutel ihrer Anhänger mit Seminaren und Buchverkäufen aus. Bewunderung und Bekanntheit in der Szene sind womöglich auch Motivation.

Möglicherweise glauben einige dieser Vordenker aber tatsächlich an den Unsinn, den sie ihren Anhängern predigen. Dann ist ihnen aus meiner Sicht nur noch mit einem Psychiater zu helfen.

Wem das Thema nicht geläufig ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Reptiloide

Diese Theorien sind für mich genau so lächerlich wie die ganzen globalen NWO-Paranoiker mit ihren Freimaurer-Illuminaten-Phobien.

Nein. Das wäre nahezu unmöglich...

Die Distanzen im Universum sind einfach zu groß und die Erde ist nur einer von vielen Planeten in einem Meer aus Sternen innerhalb unserer Galaxie...

Wenn dann einer fragen würde: "warum sollten Aliens uns noch nicht gefunden haben, oder vllt. waren sie schon längst hier...", könnte man genau so gut auch fragen: "warum hast du noch nicht im Lotto gewonnen, oder vllt. hattest du schon längst mal gewonnen"...

Außerdem gibt es keine "Gleichzeitigkeit" im Universum. Während hier bei uns "Jetzt" ist, ist wo anders im Universum nicht "Jetzt" ;) Also würden von irgendwo im Universum mal Aliens mit ihrem Raumschiff starten, weil sie durch Zufall die Erde gefunden haben, dann würde wahrscheinlich, bis sie hier ankommen, die Entstehung der Lebewesen auf der Erde von vorne beginnen, oder sowas ähnliches ;)

Also deine Antwort hat mich zum überlegen gebracht nur warum hatten viele Zivilisationen Kontakt mit außerirdischen wie sonst hätte die Ägypter die weit hinter unseren jetzigen Standart sind Pyramiden bauen können die müssen doch Hilfe  gehabt haben die Konstruktionen wie kräne zu bauen oder wie wir von den römischen Reich das sogar Fußboden Heizung hatten zu zum Mittelalter wo wir auf die Straße unser Geschäft gemacht haben irgendwie ist immer eine Lücke da wo wir uns nicht erklären können. 

1
@Pegasusreiter04

@Pegasusreiter04: die antiken Ägypter konnten vermutlich sogar schon eine Art Batteriesäure herstellen. Es wurden unterirdische Gänge gefunden, die sehr farbenfroh und detailliert bemalt sind, aber wo es keine Rußrückstände an den Decken gab.

Als Lichtquelle könnte sowas gedient haben: https://de.wikipedia.org/wiki/Bagdad-Batterie

Und die haben damals auch keine Kräne gebraucht, die hatten tausende Sklaven und freiwillige Arbeiter und kannten keine Gewerkschaft ;)

Die antiken Römer kannten bspw. bereits eine Mixtur für Beton. Auch das wurde über die Jahre vergessen, so konnte man sich damals nicht erklären, wie die Römer so große Kuppeln bauen konnten. Erst in der Renaissance hat man die Mixtur wiederentdeckt.

Vom "finsteren Mittelalter" wird vor allem seit der Renaissance gesprochen, aus verschiedenen Gründen... es war eine Zeit von vielen militärischen Auseinandersetzungen wegen Religionen, Ideologien und Territorium. Es gab die Pest und viele Phasen in denen es wenige überlieferte Quellen gab.

An all dem ist jedenfalls nichts außerirdisch ;)

2

Stimme dir zu thetee wobei ich gerne anmerken würde, das Jetzt auch auf anderen Planeten jetzt ist. Diese existieren schließlich weiterhin bzw während unserem Dasein. 

Außer wenn du auf ein anderes Sonnensystem blicken könnest (bspw) gäbe es sowas wie eine Zeit Verzögerung, wegen der Lichtgeschwindigkeit. Du schaust in sozusagen in die Vergangenheit.

1
@SWEETiiiGiiRL

@SWEETiiiGiiRL: das stimmt natürlich. Aber dieses "Jetzt" ist immer abhängig von einem Bezugspunkt. Vllt. kennst du ja schon das berühmte Zwillingsparadoxon ;)

Es gibt auf jeden Fall kein allgemein gültiges "Jetzt" fürs gesamte Universum, so wie Newton dachte. Das Universum ist zu groß für die Zeit ;)

Und ja: jeder Blick in den nächtlichen Sternenhimmel ist ein Blick in die Vergangenheit.

1

Um fair zu bleiben, rein theoretisch könnten uns diese Aliens in Sachen Raumreise weit vorraus sein.

0
@Implord

Aber es nützt ihnen nichts, an die Lichtgeschwindigkeit ist nicht heranzukommen, geschweige denn zu überschreiten. Und Lichtjahre zählen im Weltall schon als Nahverkehr. 

1
@Implord

@Implord: das mag sein, aber wie Machtnix53 schon geschrieben hat: die technologische Fähigkeit zur Raumreise ändert nichts an den Naturgesetzen, die für das gesamte Universum gleicht gelten.

Der Beweis dafür, dass diese Naturgesetze überall gleich sein müssen, ist einfach der das sich überall im beobachtbaren Universum Sterne und Planeten auf die selbe Weise bilden und verhalten, wie wir das hier beobachten können.

Und falls diese Außerirdischen irgendwie trotzdem technologische oder physikalische Probleme gelöst haben, deren Fragestellung wir Menschen noch gar nicht kennen... dann halte ich es nochmal für unwahrscheinlicher, dass sie diesen Vorteil nutzen um Zeichen in Kornfelder zu brennen oder sich getarnt auf der Erde aufhalten würden.

Beispiel: wenn du durch den Wald spazierst und einen Ameisenhügel entdeckst, würdest du dann versuchen so zu tun, als wärst du eine Ameise um mehr über sie zu erfahren?...

0

Was möchtest Du wissen?