Glaubt ihr an Schicksâl?

16 Antworten

Schicksal ist die Folge von verschiedenen Bedingungen und Ereignissen, die mehr oder weniger zufällig aufeinander treffen - sozusagen das Gesetz von Ursache und Wirkung.

Du kannst dein Schicksal selbst beeinflussen, indem du die richtigen oder falschen Entscheidungen triffst, denn daraus resultieren entsprechende Ereignisse.

Erfolglose Menschen schieben ihre Misserfolge gern auf das Schicksal, um den Grund nicht bei sich selbst suchen zu müssen.

Wir können nicht alle Dinge beeinflussen, tragen aber selbst die Verantwortung dafür, was wir daraus machen. Wir sind dem Schicksal nicht hilflos ausgeliefert.

Allein nach dem Gesetz von Ursache und Wirkung haben alle unsere Handlungen eine Ursache und erfolglose Menschen können nichts für ihr Leben, weil verschiedene Ursachen ihr Handeln bestimmen und nicht sie selbst.

0
@Palexs

Menschen können nicht immer etwas dafür, wenn sie erfolglos sind, weil sie unterschiedliche Voraussetzungen haben: Finanzielle Mittel, körperliche und geistige Fähigkeiten, durch ihre Umwelt vorgegebene Bedingungen...

Aber nicht Ursachen bestimmen ihr Handeln, sondern ihr eigener Wille. Auch sie können ihr Schicksal ändern, wenn auch nur mit größerem Aufwand.

0
@okieh56

Jede Ursache hat ihre eigene Wirkung. Wenn man die Ursache kennt, kann man auch die Wirkung berechnen. Oftmals gibt es jedoch zu viele Ursachen/ Faktoren, sodass man die Wirkung nicht (genau) berechnen kann. Aber allein die Tatsache, dass man theoretisch wenn man die Ursache kennt, die Wirkung berechnen kann, sorgt dafür, dass man theoretisch das Universum vorherberechnen könnte. In diesem Fall gäbe es auch keinen freien Willen und wir wären wieder bei den erfolglosen Menschen, die nichts gegen ihren Misserfolg machen können.

0
@Palexs

Die Ursache für Misserfolg liegt sehr oft bei einem selbst, der Misserfolg ist dann nur die Wirkung - die allerdings vermeidbar gewesen wäre. Das würde ich nicht als Schicksal bezeichnen, sondern als eine logische Folge.

0

---das karmagesetz ist ein universelles gesetz, unter dem jedes wesen steht.

karma bedeutet, da jede tat, aber auch wirklich jede tat auswirkungen hat, die auf den verursacher zurückfallen und dort etwas bewirken.

---aus den folgen lernt dann der mensch, was er hätte besser machen sollen, damit dann die folgen nicht wieder so weh tun, wie das letzte mal.

---das gilt natürlich auch für taten an anderen menschen, die erst im nächsten leben gesühnt werden können, die in diesem leben die umstände nicht ausreichen.

---das karmagesetz vergißt nie. es hat den sinn, den durch eine böse tat heruntergesunkenen wert des menschen durch eine gegentat wieder auf das alte niveau zu bringen, damit der mensch weiter an seiner vollkommenheit arbeiten kann.

Woher ich das weiß:Hobby – Wo liegen die Ursachen für das, was in der Welt passiert?

Ich glaube an das Schicksal. Das ganze Leben besteht doch nur aus Schicksälen. Alles was passiert, ist Schicksal. Die große Liebe, Totgeburten, Fehlgeburten, schlimme Unfälle die das ganze Leben verändern. Und 1 Schicksal widerfährt uns doch allen früher oder später. Nämlich der Tod.

Mein Vater sagt auch, wäre er nicht zu jenem Zeitpunkt an jenem Ort gewesen, wo er meine Mutter kennengelernt hat, wäre ich jetzt nicht geboren worden.

Wir sind wie eine Art Dia Projektor - was wir entscheiden, ist die Filmrolle die eingelegt wird - durch unser Gefühl und Gedankenwelt

Jedoch kann man im Grunde nur bitten

Jedoch gibt es auch im höchsten spirituellen die Möglichkeit, Filme zu kreieren - aber das übersteigt dem Wissen jedem Seins - das bedarf unglaubliche Disziplin und jahrelanges trainieren

Denn man agiert außerhalb von Raum und Zeit, in Dimensionen tief im Bewusstsein

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Glaubt ihr an Schicksâl?

Nein, ich glaube nur an Ursache und Wirkung, was bei Wesen mit Entscheidungsfreiheit bedeutet, dass ich an Entscheidung und Konsequenz glaube.

Was möchtest Du wissen?