Glaubt ihr an Karma? Oder ist das Humbug?

14 Antworten

Das Gesetz vom Karma ist das selbe, wie das Gesetz der Aktionund Reaktion in dieser Welt. Das heißt: Wenn ich mit der Faust auf den Tisch schlage, schlägt der Tisch in meine Hand. Es ist also die Folge von den Ursachen, die wir in der Vergangenheit selbst in Bewegung setzten und das bedeutet eine unbezahlte Rechnung im negativen Sinne oder positiven Sinne, die wir als gute Karma bezeichnen. Z.B. hat jemand in früheren Leben viel gutes getan und somit hat er ein glückliches Leben und begleitet ihn der Erfolg, auch ohne sich viel anzustrengen, sprechen wir über das gute Karma. Das Wort Karma heißt in Sanskrit Tat oder Wirkung. Karma beginnt in dem Moment zu entstehen, wenn man das erste Mal geboren wird und wenn man Ego bekommt. Ego kann man als den Begriff des separaten Wesens definieren. Karma fängt an zu entstehen, wenn man im Rahmen der eigenen Entwicklung die Möglichkeit der freien Wahl hat. Ein Hund, eine Katze oder Tiere allgemein sind im Voraus programmiert. Das heißt, dass die Katze immer wie eine Katze reagieren wird. Die Schlange wird immer wie Schlange reagieren. Und es ist nicht möglich, dass eine Katze wie ein Hund reagiert oder umgekehrt.

https://www.magierin-damona.eu/Weisse_Magie_Schriftstuecke/karma.html

Ich persönlich halte nichts davon. :-)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lebenserfahrungen

Manchmal. Z.B. starb mein erstes Pferd am 2.12.1999 sehr plötzlich durch einen Sturz mit offenem Unterschenkelbruch. Am Wochenende darauf fuhren wir zu einem Shetlandponyzüchter, dessen Anzeige ich in einer alten Zeitschrift gefunden hatte. Und genau dort stand mein Felix, das beste Fahrpony der Welt. Am 8.12.1999 bezog er Fees Box und ich habe ihn heute noch, my Once in a Lifetime Horse. Er ist jetzt 23 Jahre alt.

Ja ich glaube dran und immer wieder erwischt es mich selber.. Ich bin echt ein netter, höflicher und gutherziger Mensch. Ich wünsche eigentlich keinem was böses und wenn ich nur einmal was böses denke bekomm ich es sofort zurück.. Das sind keine Zufälle.. Vor paar Jahren saß ich vor der Haustür, ständig ist hier ein junges Mädchen (erwachsen) auf dem Fahrrad vorbei gefahren.. Wunderschöne Haare bis zum Hintern.. Total eingebildet, grüßte nie zurück.. Dann dachte ich eine Sekunde ( hoffentlich fallen ihr ihre schönen langen Haare ab) ein Tag später war ich duschen.. Hab mir auf die schnelle einen Dutt gemacht und nach ner Stunde als ich ihn aufmachen wollte zum kämmen und föhnen war der Dutt ein einziger Knoten.. Ende vom Lied meine haare mussten ab hinten waren sie nur noch 2 cm lang.. Vor kurzem ist mir eine in mein neues Auto gefahren.. Hab mich so aufgeregt das ich 2 Tage später was übersehen habe beim einparken und somit war auch die andere Seite kaputt..

Meine Mutter lacht schon weil ich sag ich hab Angst vor so was. Hab eine Wohung gekauft und hab Angst rum zu laufen und es zu erzählen.. Denn danach fackelt mir bestimmt die Bude ab :))

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lehre, Trennung, Kinder, Elternzeit

Ich glaub nicht das es sowas gibt.

Das leben is nur nen wild zusammengewürfelter mist von zufällen. Entweder hat man glück oder eben nicht.

Wie man sich verhält spielt dabei keinerlei rolle. Ich versuche schonimmer freundlich und friedlich durchs leben zu gehen. Trotzdem hatte ich selbst eine der gewaltätigsten vergangenheiten (kindheit) die ich je gehört habe.

Auch danach hatte ich im leben generell einfach nie glück. Meine Tochter wurde mir genommen als sie grademal 1 jahr alt war und und und.

Ich will mich hier nicht zu nem heiligen brandmarken. Aber da ich mich eigentlich immer von der hilfsbereiten seite zeige und keinen groll gegen irgendjemand hege... Wenn es Karma geben würde. Müsste mir eigentlich nur gutes passieren.^^

Was ich noch ergänzen will. Ich wüsste nicht Wodurch ein Kind über 9 knochenbrüche in seiner erziehung "verdient" hat. Kinder sind in meinen augen immer unschuldig. Dennoch wurden mir üble dinge zugefügt schon in jüngsten jahren...

Oder soll ich daran glauben das es das karma aus einem vorherigen leben ist das mich noch verfolgt?

0
Glaubt ihr an Karma?

Nein.

Karma ist eine Konstruktion aus dem Wunsch heraus, dass eine höhere Macht für Ausgleich sorgt, ohne dafür einen Gott ins Spiel bringen zu müssen.

Und da wir Menschen sehr gut darin sind, Muster in etwas zu sehen, wo gar keine sind und noch besser darin, Dinge zu ignorieren, die unsere Ansichten gefährden, gibt es kein Karma - außer dem, das wir selbst konstruieren.

Was möchtest Du wissen?