Glaubt ihr an Horoskope?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nein gar nicht 76%
Ja sehr 12%
weiß ich nicht 6%
manchmal schon, manchmal nicht 6%

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Astrologie ist ein geistiges Spiel

Über das was wir uns hier unterhalten, Astrologie und die Horoskopschau, ist doch ein Phänomen: Nämlich die Astrologie, als ein geistiges Spiel zu verstehen. Natürlich wird es da schwer sein oder gar unmöglich, für ein so komplex geistig angelegtes System, ein physikalisches Reglement zu finden und es darin quasi hineinzupressen. Das wäre in etwa so, als wolltest Du zu Fuß zum Mond laufen. Aber jedes Kind weiß und wird auf ganz selbstverständliche Art und Weise verstehen, dass so etwas nicht funktionieren kann. Leider wird in dem Zusammenhang, auch meist und viel zu oft, nur das Unmögliche angestellt, nur um die Astrologie als eine wirre Spinnerei abzutun. Dabei wird einfach nur unter den falschen Herangehensweisen gesehen und der Laie kann es ohnehin nicht nachprüfen, beispielsweise wie die Planeten und Tierkreiszeichen zusammen sind.

Unterm Strich, funktioniert so die Täuschung im ganz großen Stil im Übrigen, mehr nicht, das ist es, was ich Euch einerseits dazu sagen kann. Aber wenn man das nicht versteht, dann macht es natürlich auch nichts. Und da es sich bei diesen Praktiken weder um Aberglauben noch um Humbug, sondern um eine Frühform der Wissenschaft handelt und die Suche nach Regelmäßigkeiten in Naturerscheinungen und deren umfassende Beschreibung in rationaler Form, sowieso ein typisch wissenschaftliches Programm ist, setzt es natürlich auch eine gewisse Naturbegabung voraus, um so komplex gelagertes Wissen, auch umfangreich zu verstehen und zu deuten. Darum ist es auch nicht weiter schlimm, wenn das andere Menschen, mit völlig anderen Lebensausrichtungen so gar nicht oder nicht gleich auf Anhieb verstehen werden. 

Nur man darf eben den Glauben an die Sternzeichen, nicht mit echten Horoskopen gleichsetzen und dann einfach hergehen und sagen, das ist die Astrologie. Nicht einmal die Astrologen würden behaupten, dass es sich bei den Sternzeichen, um echte Horoskope handeln würde.

Das Horoskop anders und richtig interpretiert aber, ist nichts weiter, als das geozentrische Modell der Gestirnsstände, zu einem bestimmten Zeitpunkt – und da gibt es nichts zu glauben: Das wird einfach astronomisch genau auf den Tierkreis berechnet, nach den Ephemeriden. Die Tätigkeit des Astrologen besteht dann darin, die Gestirnsstände zu deuten, zu interpretieren, Tendenzen zu analysieren und daraus dann Prognosen zu formulieren. Bei Individualprognosen werten Berufsastrologen aber nicht nur das Horoskop aus, sondern beziehen immer auch weitere Informationen über den Fragesteller mit ein. Und auch das muss man nicht glauben. Man kann einfach die Prognosen später überprüfen und beurteilen, ob der Astrologe zutreffende Aussagen gemacht hat oder nicht.

Nein gar nicht

Heyyho 👋

Nope ich persönlich kann mit so Glaubensstuff einfach nichts anfangen.
Egal ob Horoskope oder Religionen usw 🤷‍♀️

Liebe Grüße ArinaArande 😊

Nein gar nicht

Ich zitiere mal aus einem Artikel von Gotquestions:

"Der Sinn von Horoskopen ist Einblicke in den Charakter einer Person zu erhalten und die Zukunft vorauszusagen. Der Basisglaube der Astrologie ist, dass Planeten und Sterne einen Einfluss auf unsere Leben haben. Diejenigen mit besonderem Wissen – Astrologen – können Ereignisse im Leben von Personen vorhersagen. Es ist erschütternd, dass die meisten großen Zeitungen Horoskop Kolumnen haben und noch erschütternder ist es, dass Christen ihr Horoskop lesen.

Die Bibel verbietet ausdrücklich Hellseherei, Wahrsagung, Zauberei und alle Art von diesen Praktiken (5.Mose 18,10-14). Gottes Volk sollte nur Gott allein die Aufmerksamkeit schenken (5.Mose 18,15). Jede andere Quelle der Führung, Information oder Offenbarung muss direkt abgelehnt werden (siehe auch Apostelgeschichte 16,16-18). Die Bibel weist auf Jesus Christus als einzigen angemessen Fokus für den Glauben (Apostelgeschichte 4,12; Hebräer 12,2). Unser Vertrauen liegt in Gott allein und wir wissen, dass er unseren Weg lenkt (Sprüche 3,5-6). Der Glaube an irgendetwas anderes, außer Gott, ist nicht angebracht.

Astrologie steht somit im Widerspruch mit der Lehre der Bibel in zweierlei Hinsicht: sie befürwortet den Glauben an etwas anderes als Gott und es ist eine Form der Wahrsagung. Wir können Gottes Wille für unser Leben nicht durch Horoskope bestimmen. Als Christen lesen wir die Bibel und beten zu Gott, um Weisheit und Führung zu erhalten. Ein Horoskop zu konsultieren bedeutet ein Verstoß gegen Gottes Kommunikationsmittel mit seinen Kindern. Wir glauben stark, dass Horoskope durch Christen abgelehnt werden sollten."

Nein gar nicht

Dass es sie gibt, ist keine Glaubensfrage, aber da sie völlig unwissenschaftlicher Aberglauben sind, sind ihre Aussagen und Behauptungen höchstens ein Zeitvertreib wie das Abpflücken von Blutenblättern (sie liebt mich, sie liebt mich nicht...) aber genau so aussagekräftig.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Recherchen und Forschungen

Was möchtest Du wissen?