Glaubt ihr an die wahre Liebe (Beziehung)?

24 Antworten

Ja, ich glaube an die wahre Liebe!

Erstamal ist Liebe ein Akt des Gebens...Man gibt gerne ohne sofort etwas zu erwarten... Liebe ist nicht immer nur an seine Wünsche denken und sie einfordern...

Machmal muss man sich hinten anstellen und den anderen Vorziehen als immer nur ICH ICH ICH...

Außerdem sollte man diese Wahre Liebe in sich selbst tragen...Da die meisten das nicht haben und sofort nur Erwartungen stellen und ein Fundament des Mangels in sich tragen, kann man nicht von Liebe sprechen...

Wenn man sein eigenes Leben Wahrhaftig liebt: Seinen Job, sich selbst und die Fähigkeit hat bestimmte Stress Situationen Positiv zu sehen...Dann wird man mit dem Parner sehr lange zusammen sein...

Man muss überwiegend bei sich selsbt arbeiten um das alles Möglich zu machen...Menschen die sich selbst Lieben, sind sich bewusst was sie wollen und was nicht. Bei Dates sortieren sie alle Menschen die Schädlich sind....(Meschen mit Süchten und Psychologischen Probleme, Negative Lebenseinstellung, keine wille sich Weiterzuentwickeln, keine Ziele oder Träume...usw)

Genauso muss man Lernen und aktzeptieren, dass der Parner nicht man selbst ist und in so akzptieren wie er ist...

Das was du bestrebst ist unmöglich...Beziehung BRAUCHT abwechslung! Das ist sehr schädlich...Beziehung ist kein Ort wo man immer das Gleiche macht. Die anderen können nie einen nicht komplett egal sein!

Wir sind soziale wesen und ich denke es ist sehr wichtig sich mit anderen Frauen zu kommunizeiren und auch Männer! Ich denke hier muss der Partner Lernen zu vertrauen und die Meisten Ängste werden in useren Kopf erschaffen...Eifersucht ist meistens nur ein Zeichen von Angst den anderen zu verlieren und auch das man den anderen Misstraut...Das ist nicht Liebe..

Man muss wissen was unsere Grenze sind...Wenn der Mann etwas aus deiner Sicht was respektlosen tut...Muss man du ihn zur rede stellen und ihm Kommunizeiren was dich Stört. Wir müssen usere eigene Beziehug erschaffen die zu unserer Partnerschaft passt...Es bringst nicht Beziehungs Arten nachzumachen von anderen Leuten...Andere Können mit mit der Kassischen Monogamie aus den 50ern ( Mann geht arbeiten und Frau zu hause) Gut leben aber andere wiederum nicht!

Es wird immer einen geben der interessant für einen sein könnte egal ob man vergeben ist oder nicht...Für mich ist Treue etwas was man nicht wirklich erwarten kann. Treue ist mehr ein Ergebnis und keine Disziplin. Wenn es eine Disziplin wäre, dann wäre das für mich nicht Liebe. Liebe ist für mich Freiheit und Freiwille! Kein Zwang!

...Wenn die Partner offen zu einander sind, sich respektieren und auch lernen RICHTIG zu kommunizieren. Beide sind breit dafür gemeinsame Projekte zu realisieren ( Eine Frima Gründen, eine Weltreise machen, Familie gründen was auch immer). Man hat Gemeisamkeiten ( Ähnliche Lebeseinstellung) und gemeinsame Rituale....Beide Lieben ihr eigenes Leben! ( verlieren sich nicht in den anderen). Sie selbst haben Ziele und Wünsche nicht nur für die Beziehung! Ist es unwarschiendlich, dass einer Fremd geht....

In Liebesbeziehungen sollte man lernen sich zu öffnen und Verletzlich zu Zeigen...Wer das nicht kann, der geht eher Fremd als Menschen die offen zu einander sind und auch über ihre Wünsche erzählen ohne gleich etwas zu erwarten. Es dient nur um sich zu öffen und sich der Person hinenzuversetzen...

Ich merke immer wieder, wieviele Angst haben den Partner etwas zu beichten oder ein Fehler zu gestehen..Denn NIEMAND ist Perfekt und gerade ist auch die Beziehung auch dazu da nicht permanente Stärke zu beweisen...Das ist eine andere Form von Lügen! Und wer permanent sich selbst belügt ist sich selbt nicht mehr treu und was auch dazu führt, dass der Parnter nicht mehr zu uns Treu sein kann....

Wie gesagt es ist der Ort in dem man Schwächen zeigen kann! Hier ist es oft das unser Ego uns in Rage versetzt und anfangen Laut zu werden, wenn unser Partner etwas Beichtet und anfangen unkontrolliert Dinge zu sagen die man Später Bereut....Wenn Jemand Beichtet, ist der andere in siener Wahrheit...Ansatt sich zu bedanken, befozugen wir mehr unser Ego...

Es ist schon interessant, dass viele Ehrlichket und Wahrheit in Beziehungen als etwas wichtiges ansehen...Aber am Ende wollen sie die Wahrheit doch nicht hören...

Eigendlich sind Partnerschaften sehr Heilig wenn man sosagen will....Heilsam! Es ist äußerst beruhigend, wenn man so ein kann wie man ist..

Ich würde wahre Liebe für mich anders definieren.

Bis auf einen Punkt (nie an Entscheidung zweifeln) trifft bei meiner Beziehung alles zu, ok wir haben noch keine Jahrzehnte sondern erst etwas über 5 Jahre hinter uns...

Ich habe zwar mal meine Zweifeln oder einen nervt etwas am anderen, aber das wären alles keine ernsthaften Gründe um sich zu trennen. Zumal es nach einer Aussprache dann auch wieder ok ist.

Ich habe aber kein Bedürfnis nach andern Männern oder Abwechslung, sondern bin (kurze Streitigkeiten mal außen vor) mit ihm glücklich.

Hallo!

Grundsätzlich bin ich schon der Ansicht, dass es wahre Liebe gibt, aber die sich nicht in der Definition äußert, die du aufgestellt hast. Für mich äußert sie sich in Zusammenhalt, Ehrlichkeit zueinander, darin dass man schöne Dinge miteinander erlebt und sich gegenseitig auch in Tagen in denen Krankheiten, Unfriede oder sonstige Probleme finanzieller oder personeller Art den Ton angeben nicht im Stich lässt.

4. Date zwangskuss?

Guten Tag.

Ich 26 date zur Zeit eine Frau die mir wirklich am herzen liegt(28). Chatte schon seit 15 Wochen mit Ihr, haben uns bis jetzt 3 mal getroffen. Haben uns an den 3. Treffen wirklich gut verstanden habe sie bereits beim 2. mal versucht zu küssen, doch sie wollte nicht genau so wie beim 3. mal.

Habe sie deshalb auch gefragt warum sie nicht will, Sie sagte mir das sie dafür zu Schüchtern sei und sich viel Zeit lässt und deswegen die ganzen Männer abspringen bei ihr (Sie hatte noch keine Beziehung).

Nun wollte ich euch mal fragen da ich ratlos bin, soll ich sie einfach küssen obwohl Sie nicht will?was meint ihr.

...zur Frage

Freundin hat gestanden das sie glücklich ist mit mir?

Wie bereits beschrieben in den letzten Fragen. War ich die Wochen Tage über bei ihr. Nachdem wir sehr leidenschaftlichen und langen Sex hatten und die ganzen Tage rumgemacht hatten. Hat sie mir heute geschrieben das sie glücklich war /ist was die woche war und sie es sich schon seit 2016 gewünscht hätte das ich sie so liebe wie ich es jetzt tue, wir kennen uns jetzt bald 6 Jahre . (Ich war damals noch nicht bereit) Wir schlafen auch seit 2016 miteinander. Ich habe schon immer viel empfunden für sie, aber jetzt ist es mir wirklich ernst mit ihr. Wir sehen uns ab Montag auch wieder. Meint ihr sie will jetzt dauerhaft mit mir glücklich sein? Soll ich ihr gegenüber noch offner und offensiver werden??? Das sie dieses Intermezzo mit den anderen ( in den letzten Fragen beschrieben) beendet. Sie hat es ja sogar mehrmals verneint das es keine Ausrutscher für sie waren und zugegeben das es richtig sei und mich liebt. Hat sie vllt nur schiss den richtigen Zeitpunkt zu finden um es zu beenden mit ihn?

...zur Frage

Glaubt ihr persönlich an die große/wahre Liebe?

Also an eine Partnerschaft, die im besten Falle bis ans Lebensende hält, in der man größtenteils sehr glücklich ist (trotz Streitereien), bei der nie Interesse an anderen Frauen/Männern aufkommt und der eigene Partner unersetzlich bleibt ?

...zur Frage

Gute Freundin ist übergewichtig und glaubt nicht an die wahre Liebe, wie helfen?

Guten Abend/Morgen,
meine Freundin (22, 124kg,1,75) fühlt sich Mega schlecht. Sie hatte bis jetzt keinen Freund und deshalb glaubt sie nicht an die wahre Liebe. Sie zieht die ganze Schuld auf ihr Aussehen, Gewicht etc., ich finde sie auch so hübsch, aber wenn sie abnehmen würde, wäre sie wirklich der Knaller, nur sie hat es so oft versucht, aber leider kriegt sie das nie auf die Reihe. Also manchmal wenn wir ausgehen sehe ich, dass paar Männer sie schon betrachten(jetzt nichts ironisches, wirklich die Blicke treffen sich und die meisten Männer gucken dann iwie schüchtern weg), also sage ich ihr das immer wieder wenn mir dass auffällt und sie sagt, „bestimmt hat er doch nur geguckt und sich gedacht, ach ist die fett“ solche Sachen eben.
Ich möchte dass sie sich gut fühlt, wie kann ich sie dazu bringen, also abnehmen hat sie wie gesagt sehr oft versucht, aber das klappt nicht, sollte ich sie vlt mit zum Sport schleppen ? Nur ihr Essverhalten kann ich ja gar nicht kontrollieren...

Und was denkt ihr Männer eigentlich über eine übergewichtige Frau ? Also ich finde, dass unreife Menschen, übergewichtige kaum akzeptieren, aber die Meinung eines Mannes würde mich wirklich mal interessieren und vlt würde das meine Freundin ja glücklich machen.

Danke für eure Geduld und Aufmerksamkeit, Danke im Voraus und Lg

...zur Frage

Liebe zwei Frauen?

Hey Com,

ich habe ein Problem. Ich bin seit 2 Jahren in einer Bz und eig auch glücklich..das Problem ist das ich kürzlich meine Ex getroffen habe welche meine erste richtige Liebe war. Es ging damals zu Ende weil wir noch sehr jung waren uns ständig wegen Kinderkram stritten usw...nun sind knapp 7 Jahre vergangen. Seit 3 Wochen haben wir ständig Kontakt und ich hab das Gefühl dass ich mich wieder in sie verliebe und dies auf Gegenseitigkeit beruht..auch sie hat einen Partner mit dem sie 3 jahre zsm ist sich sogar verloben wollte doch jetzt sagt sie mir das sie stark an dieser Entscheidung zweifelt...wir haben viel gemeinsam im Gegensatz zu unseren jetzigen Partnern und über die Kinderprobleme die wir damals hatten machen wir uns nur noch lustig wie naiv und kindlich wir doch waren...ich bin total verwirrt weil ich vorher nie wirklich an meiner jetzigen Bz gezweifelt habe. Hat jemand von euch schon ähnliches erlebt ?

...zur Frage

Beziehung aus Liebe oder aus Gewohnheit?

Hallo,

ich wende mich heute mal an euch. Ich war mit meinem Freund 2 Jahre zusammen Wir waren 16-17 als wir zusammen gekommen sind. Ich habe ihn wirklich sehr geliebt. Er war mein erster Freund. Es lief vieles nicht Problemlos. Ich habe mich nach mehr Zeit gesehnt, die er mir nicht geben konnte/ wollte. Zudem wusste ich nicht, wie das Gefühl ist, einen anderen Mann zu haben. Ich wollte nicht nur einen haben. Ich habe mich distanziert und Ihn fallen lassen. Er war sehr fertig, weil meine Entscheidung aus dem Nichts kam. Nach einigen Wochen wollte ich es noch mal probieren. Es fiel ihm schwer sich auf mich einzulassen, da er Angst hatte, ich würde ihn noch einmal fallen lassen. Ich schäme mich sehr dafür, weil ich es ein paar wenige Wochen später getan habe. Nach folgenden 8 Monaten in denen ich mich selbst kennengelernt habe, habe ich gemerkt, dass er der einzig wahre ist. Der einzige, mit dem ich mir eine Zukunft vorstellen kann. Ich wusste, er hat sehr getrauert. Er war wieder am Anfang einer neuen Beziehung. Ich habe trotzdem den Schritt gewagt und bin auf Ihn zugegangen. Er hat mich geküsst und war sehr traurig, weil er noch so an mir hing. Nach einigen treffen, wollten wir es noch mal miteinander versuchen. Es war alles wunderschön, ich war so glücklich. Dann jedoch der Schock. Er sagte mir, er hätte keinen Kontakt mehr zu seiner "Freundin". 2 Monate in denen er mit mir was hatte, dachte sie, die beiden führen eine Beziehung. Er hatte noch Kontakt mit ihr und hat sich mit ihr getroffen. Er sagte 1000 mal, er hätte keinen Sex mehr mit ihr gehabt. Nur 2 mal getroffen zum Essen. Er konnte ihr das nicht sagen, weil er Angst hatte ich lassen ihn fallen. Ich habe gesagt er soll sich entscheiden. Er konnte sich nicht entscheiden, bis ich Ihr geschrieben habe und er es beenden musste. Nun sind wir eigentlich seit 2 Monaten glücklich. Aber ich bekomme alles nicht aus dem Kopf, obwohl ich es verstehen kann. Was kann ich tun? Er spricht solche Themen einmal an und dann ist gut, ich muss ihn immer wieder drauf ansprechen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?