Glaubt ihr an die Seele?

Das Ergebnis basiert auf 33 Abstimmungen

Ich glaube an die Seele 58%
Ich glaube an keine Seele 42%

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Nahtodberichte legen eine andere Sichtweise nahe. Blinde können während ihres klinischen Todes sehen, wer an ihrem Bett war, wie die Personen gekleidet waren, wie sie sich bewegt haben und auch was sie gesprochen und gedacht haben. Menschen, die unter tiefster Narkose waren, berichten Ähnliches. Das legt die Vermutung nahe, dass es ein vom Körper unabhängiges Bewusstsein gibt, das alles wahrnimmt und abspeichert, was in unserem Leben abläuft. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass auch diesen Erfahrungen eine biologische Basis zugrundeliegt. Bislang wurde diese noch nicht gefunden. Die These mit dem Sauerstoffmangel überzeugt nicht. Sonst müsste man allen Blinden Sauerstoffmangel verordnen, damit sie sehen können. Auch bei Psychedelika hat sich gezeigt, dass diese die Gehirnaktivität herunterfahren, welche dann die sogenannte Bewusstseinserweiterung erst möglich macht. Es gibt also nach wie vor offene Fragen, aber so ist die Wissenschaft. Sie geht immer weiter und besteht darin, dass man immer weiter forscht und zweifelt, bis alle Zweifel ausgeräumt sind.

LG

Ich glaube an keine Seele

Ich stimme dir zu. Ich denke, dass unser Bewusstsein lediglich eine emergente Eigenschaft von Millionen Neuronenzellen in unserem Gehirn sind. Diese Masse an Neuronen und Eindrücken macht letztlich unser Bewusstsein aus, das denke ich.

Ein einzelnes Wasser-Molekül ist nicht nass, ganz viele davon zusammen ergeben das Konzept der Nässe. Ähnlich wie mit unserem Bewusstsein. Eine einzelne Neurone ist nichts, ganz viele Davon ergeben ein Bewusstsein, das sich seiner selbst bewusst wurde und versucht, die Welt zu verstehen.

Wir bestehen letztlich aus ganz vielen kleinen, dummen, willenlosen, toten Teilchen, sind aber das Resultat aus ganz vielem. Etwas Größeres, was aus der Welt des Kleinen hervorgeht.

Zeig mal ein Foto von dir, damit ich weiss wie ein Zombie aussieht.

0
Ich glaube an keine Seele

Hallo RepektlosJa,

allem, was Du schreibst, kann ich nur zustimmen! Dennoch möchte ich Dir gern ausführlicher erklären, was es mit dem Glauben an eine Seele auf sich hat.

In vielen Religionen wird gelehrt, die Seele sei ein unsterblicher Teil im Menschen, der nach dem Tod in einem jenseitigen Dasein weiterlebt. Die Bibel sagt jedoch etwas ganz anderes über den Begriff "Seele".

Dort ist das Wort "Seele", wie es die Bibel gebraucht, ist eine Übersetzung des hebräischen Wortes "néphesch" bzw. des griechischen Wortes "psyché". Wörtlich stehen diese Begriffe für "atmendes Geschöpf" bzw. "Lebewesen". Mit Seele ist somit das gesamte lebende Geschöpf gemeint und nicht ein ( unsterblicher) Teil von ihm.

Durch folgenden Bibeltext wird dies bestätigt: "Da bildete Gott, der HERR, den Menschen, aus Staub vom Erdboden und hauchte in seine Nase Atem des Lebens; so wurde der Mensch eine lebende Seele" (1. Mose 2:7 Elberfelder Bibel). Beachte bitte, dass es hier heißt, dass der Mensch eine Seele wurde und nicht, dass er eine Seele bekam.

Oder denke z. B. auch an folgende Aussage: "Was irgendeine Seele betrifft, die an ebendiesem Tag Arbeit von irgendwelcher Art tun wird, diese Seele muss ich aus den Reihen ihres Volkes vernichten" (3. Mose 23:30). Aus diesem Text geht klar hervor, dass mit Seele die ganze Person gemeint ist. Die Bibel lehrt also keine Zweiteilung von Körper und Seele.

Die Seele ist auch nicht unsterblich, wie viele denken. Deswegen steht in Hesekiel 18:4: "Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie. Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben."

Mehrmals ist in der Bibel auch zu lesen, dass eine Seele unter bestimmten Umständen "vom Volk [Israel] abgeschnitten" werden soll (siehe 3. Mose 7:20, 21; 3. Mose 19:8). Hiermit ist gemeint, dass eine schwere Sünde mit dem Tod bestraft werden sollte.

Das Wort "Seele" wird in der Bibel nicht immer nur auf die Person als Ganzes angewandt, sondern steht manchmal als Synonym für das Leben. So heißt es beispielsweise im Buch Hiob, Kapitel 33, Vers 22: "Und seine Seele nähert sich der Grube Und sein Leben denen, die den Tod zufügen." (andere Beispiele sind in 2. Mose 4:19 und Richter 9:17 zu finden).

Warum aber wird in so vielen Glaubensgemeinschaften gelehrt, die Seele sei unsterblich? Wenn diese Lehre nicht aus der Bibel stammt, woher kommt sie dann? In einem Bibellexikon steht unter dem Stichwort "Seele" folgendes:

"Als S[eele] ist der Mensch sterblich ... Das hängt mit der ganzheitlichen Sicht der Bibel vom Menschen zusammen. Die griech. von Plato bestimmte Trennung von unvergänglichem Leib und unsterblicher S[eele] ... ist dem bibl. Denken fremd." (Calwer Bibellexikon). Die Vorstellung einer unsterblichen Seele entstammt demnach der griechischen Philosophie und nicht der Bibel. Jeder kann für sich selbst entscheiden, was er für glaubwürdiger hält.

LG Philipp

Ich glaube an die Seele

Ich finde mein Ich sehr schwer fassbar und kann es im Körper nicht klar lokalisieren. Außerdem vermag ich nicht mit Sicherheit zu sagen, wie fest es mit diesem Körper verbunden ist.

Solange Gott will, sind wir mit diesem Körper verbunden, trotzdem das er neun Ausgänge hat.

0
Ich glaube an die Seele

Ich glaube nicht direkt an eine Seele aber daran, dass beim Tod unsere Energie übertragen wird und somit immer etwas von uns erhalten bleibt, wenn auch in einer anderen Form.

Was möchtest Du wissen?