Glaubt ihr an das Schicksal?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

du kannst nicht glauben im Erfahrenssinne (Erfahrung..), weil du dann tot bist, denn nach deinem Ableben spricht die Nachwelt von deinem Schicksal, was dir wiederfahren ist usw...

du nähmest also was vorher schon in Anspruch (Konjunktiv..), wolltest du jetzt (schon) mit Gewißheit von deinem Schicksal sprechen...

aber gleichwohl kannst und darfst du ja an dein Schicksal glauben oder überhaupt ans Schicksal... denn das ist auch dein und jedermann Leben - da gibt's kein Gut oder Schlecht, - es ist halt Schicksal

Schicksal hat also nichts mit Bewertung zu tun, eher, daß du nichts dagegen ausrichten kannst, weil (siehe A.) du machtlos bist, weil du dann schon tot bist.. es macht dich jetzt aber nicht freier, weil Schicksal und Verantwortung " 2 Paar Schuhe " sind... (!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird vom Fürst der Gläubigen Imam Ali überliefert, als er aus Damaskus zurückgekehrt war, ein alter Mann zu ihm kam und sagte: "Oh Fürst der Gläubigen, geschah unser Zug nach Damaskus mit Gottes Bestimmung und Entscheidung?" Er sagte: Ja, alter Mann, ihr habt kein Tal durchschritten und keinen Berg bestiegen außer durch eine Bestimmung Gottes und eine Entscheidung." Er sagte: "Wenn das so ist, oh Fürst der Gläubigen, dann waren unsere ganzen Mühen nicht mehr als Gottes Bestimmung?" Und er sprach: "Sprich nicht so! Gott, der Erhabene, vermehrt gewiss euren Lohn für euer Gehen, wenn ihr geht, euer Halten wenn ihr haltet, euer Umkehren, wenn ihr umkehrt, eure Bewegung und eure Ruhe, wenn ihr in euren Häusern ruht. Zu keiner Sache die ihr tatet, seid ihr gezwungen oder genötigt gewesen. Wahrscheinlich hältst du es für eine absolute Bestimmung und ein unausweichliches Schicksal. Wenn dem jedoch so wäre, dann bliebe kein Sinn mehr für das göttliche Versprechen, die Drohung, die Belohnung und die Bestrafung, und keiner wäre mehr für sein Tun verantwortlich. Das ist die Rede des Götzendieners und derer, die dem Satan folgen. Wahrlich Gott, der Erhabene, so wie Er den Geschöpfen mit der Kraft zu Wahl gebot, verwehrte ihnen, damit sie seine Strafe fürchten. Keiner ist gezwungen, Ihm gehormsam zu sein, und keiner überwältigt Ihn, wenn er Ihm ungehorsam ist. Gott hat die Himmel und Erde und das, was dazwischen ist, nicht zwecklos erschaffen. Das ist der Wahn derer, die ungläubig sind; so wehe den Ungläubigen des Höllenfeuers!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja daran glaube ich.  Mit meinen Gedanken und Gefühlen erschaffe ich
ununterbrochen mein Schicksal. Und so ist auch alles was mir begegnet -
früher von mir ausgegangen. Wenn ich versuche, immer in lieben Gedanken
zu sein, mit meinen Worten immer im sanften Bereich bleibe, und meine
Taten augenscheinlich ein Werk der Nächstenliebe sind - dann wird mir
auch mein Schicksal auf dieser Ebene begegnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gäbe es das Schicksal, hätten wir keinen freien Willen. Da wir freien Willen haben, gibt es kein Schicksal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ryuuk 18.07.2016, 22:32

Woran können wir feststellen, das wir freien Willen haben?

Wenn alles vorherbestimmt ist, ist alles was wir tun um unseren freien Willen zu demonstrieren, doch genauso vorherbestimmt.

0
Andrastor 18.07.2016, 23:07
@Ryuuk

Ganz einfach mit dem Umkehrschluss. Wenn alles vorherbestimmt wäre, dann würde das den Sinn der Vorherbestimmung eliminieren, denn Sinn macht unser Handeln im Angesicht einer kosmischen Macht nur dann, wenn wir einen freien Willen haben.

0

nein, an unsere Freiheit und den lebendigen Gott

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, denn ich weit um dieses allumfassende gesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Grund davon auszugehen, das es ein Schicksal gibt.

Es gibt aber auch keine Methode um bestimmen zu können, ob etwas vorherbestimmt ist, oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube an den Gott, der sich uns in der Bibel offenbart und der einen Plan für unser Leben hat, der über dieses hinaus bis in eine herrliche Ewigkeit reicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz sicher nein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, schicksal ist eine ausrede für leute die nicht den rückrat haben selber zu entscheiden und selber zu handeln :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?