Glaubt Ihr an daas Schicksal?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hmm schon möglich!
Ich habe mal einen neuen Freund kennen gelernt NUR weil meine Mutter mich nicht von einer Ferien Pass Aktion abholen wollte. Ich musste laufen und er Auch! So sind wir uns Gespräch gekommen und haben uns kennen gelernt.
Dann wurde er zu meinem besten Freund!
Und das nur weil meine Mutter mich nicht abgeholt hat.... Also manschmal denke ich schon das bestimmte Dinge einfach so Passieren sollen wie sie passieren :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein.

Schicksal bedeutet Vorherbestimmung, dass uns ein Weg vorgegeben wäre von dem man nicht abweichen kann. Dies würde uns aber zu Marionetten in irgendeinem perversen Spiel machen, sodass wir nicht die Verantwortlichen unserer Entscheidungen sind.

Wenn du jemanden treffen würdest und sagen würdest es sei dein Schicksal diese Person zu treffen, sagst du so viel aus wie dass dein ganzes Leben bis zu diesem Moment nicht in deiner Hand lag, denn jede Entscheidung die du jemals getroffen hast, hätte zu diesem Punkt geführt. Hättest du dich irgendwann auch nur geringfügig anders entschieden, wäre dein Leben auch komplett anders verlaufen und dieses Treffen hätte nie stattgefunden.

An das Schicksal zu glauben ist den freien Willen zu verleugnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ich glaube daran, manchmal passieren Ereignisse, die nicht sein sollten normalerweise, um einer anderen Sache gerecht zu werden. Dies habe ich besonders in Punkto Liebe extrem erlebt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kann man vorher nicht sagen. Es muss erst geschehen, aber dann ist eher ein Wunsch / Traum ( zB Liebe ) in erfüllung gegangen. Ob es schicksal ist, weiß ich nicht.

Wenn, dann müsste es von beiden erträumt gewesen sein. Dann würde ich es als schicksal vielleicht werten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich zähle mich zu den sog. Kompatibilisten, d.h. ich glaube daran, dass alles vorherbestimmt ist, dass das jedoch an unserer Freiheitserfahrung nichts ändert. 

Es wäre vermutlich zu kompliziert, die gesamte Argumentation dazu hier auszubreiten. Wenn es dich interessiert, lies doch mal "Das Handwerk der Freiheit" von Peter Bieri.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schicksal

---die absicht einer handlung wird dir von deinem schicksal bestimmt.

---wie du aber die auswirkungen, die dich selber treffen, auffasst, das liegt in deiner persönlichen freiheit.

---und nach deiner beurteilung der auswirkungen richtet sich dann die stärke der nächsten schicksalshandlungen, die auf dich zukommen.

---beurteilst du die auswirkung so, daß du dir selber die schuld gibst, werden die kommenden schicksalsauswirkungen gemäßigter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das universelle schicksalsgesetz waltet in jedem menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?