Glaubt ihr an Außerirdische Leben im Universum?

Das Ergebnis basiert auf 65 Abstimmungen

Ja (Logisch gesehen macht das Sinn) 76%
Nein (Wir sind allein) 13%
Hmmm 9%

30 Antworten

Ja (Logisch gesehen macht das Sinn)

Wenn man vom Universum spricht, so ist meist nur unser Hubblevolumen gemeint. Das ist der Teil, von dessen Grenzen uns gerade noch Licht oder andere EM-Wellen erreichen können. Was weiter draussen liegt, hatte seit den Urknall noch keine Zeit uns erreichen. Das Universum als ganzes ist aber ziemlich sicher unendlich, das haben Messungen der Geometrie (Raumkrümmung) unsres Universums ergeben. In einem endlichen Volumen gibt es aber nur endlich viele Quantenzustände, das ergibt sich unmittelbar aus der QM. Also wiederholen sich alle Zustände in einem unendlichen Volumen unendlich oft. Somit auch ein Zustand der “Erde“ heißt. Es gibt demnach also unendlich viele identische Kopien unserer Erde, wenn sie auch irrsinnig weit voneinander entfernt sind und aufgrund der beschleunigten Ausdehnung des Universums von Ihnen wahrscheinlich niemals Informationen zu uns gelangen werden. Vergleiche das mit einem Würfel, der sehr viele (aber nicht unendlich viele) Seiten hat. Wenn Du unendlich oft würfelst, wird sich jede beliebige Kombination (Serie) endlicher Länge unendlich oft wiederholen.

Nachtrag: man könnte die anderen Hubblevolumina auch als Paralleluniversen erster Ordnung bezeichnen.

Nein (Wir sind allein)

Zunächst muss man mal unterscheiden zwischen ausserirdischen Leben und intelligentem ausserirdischen Leben. Das wir häufig zusammengeworfen und nicht unterschieden. Unter intelligenten ausserirdischen Leben würde ich menschenähnliche Wesen verstehen, die die Fähigkeit und das Interesse an einer Kommunikation mit uns hätten.

Angesichts der Abermillarden Galaxien und deren Sonnensysteme, die vermutlich auch mehrheitlich noch mit Planeten bestückt sind, möchte man meinen, dass dort vielleicht noch mehr "Erden" existieren.

Die neuesten Erkenntnisse über die Einzigartigkeit der Erde lassen das aber wieder unwahrscheinlich erscheinen. Aber warten wir mal ab. Vielleicht gestattet die nächste Generation von Teleskopen ja sogar die Beobachtung von so genannten Biosignaturen von fernen Atmosphären. - Ja selbst wenn wir so einen Planeten entdecken würden, dann wüssten wir vielleicht etwas von einer üppigen Fauna oder gar Tieren. Aber die Präsenz von technologiebeherrschenden Wesen muss daraus nicht zwangsläufig folgen. Selbst hier auf unsere Erde gibt es den Menschen nach erdgeschichtlichen Zeiträumen ja erst seit kurzem. Und die ausserirdische Kommunikation beherrschen wir ja auch erst seit etwa 80 Jahren. Und wie lange wird es uns noch geben?

Was nützt uns hier eine Glaubensaussage. Beweise für ausserirdisches Leben gibt es bisher nicht. Selbst auf dem Mars, der immer als heisser Kandidat dafür gehandelt wird, herrscht tote Hose. Selbst eingeschleppte Bakterien sind unter dem grellen UV-Licht und den harschen Oberflächenbedingungen schnell eingegangen.

Aus den Kreisen der SETI Leute, die sich ja wirklich Mühe geben und Terrabyteweise Radiosignal durchscannen gab es bisher nur Negativberichte.

Hier empfehle ich wirklich den Tatsachen zu folgen und nicht dem Glauben.

Woher ich das weiß:Hobby
Ja (Logisch gesehen macht das Sinn)

Seit die Menschen denken können werden sie an Außerirdische geglaubt haben.

Damals kam der Glaube durch Unwissenheit, man konnte von dem was am Himmel passierte nichts wrklich ableiten

Heute glauben sogar die Menschen die am meisten von den Sternen wissen - die Astronomen an Ausserirdische. Aus rein logischen Gründen.

Es gibt 100 Milliarden Systeme wie unsere Milchstraße und jedes davon wird um 100 Milliarden Sterne haben - Alles Sonnen wie unsere Sonne.

Und natürlich entsprechend viele Planeten

Es wird sie also geben die Außerirdischen.

Aber sie werden und kaum finden. Die Erde ist so winzig dass man sie nur subjektiv als Welt bezeichnen kann. 

Selbst von dem direkten Nachbarstern der Sonne, also dem Stern der uns am nächsten steht (Alpha Centauri) aus, kann man die Erde nicht einmal mit einem Fernrohr sehen. Sie ist ein Staubkorn in der Endlosigkeit - mehr nicht. 

Die Entfernungen sind einfach unglaublich. Nehmen wir mal die Sonnen die unserer Sonne am nächsten sind, also unsere direkten Nachbarn. Und setzen voraus die haben Planeten. 

Da würdest Du mit unseren schnellsten Raketen schon mehr als 50.000 tausend Jahre!!!!! unterwegs sein - und dann musst du noch zurück.

Würden Aliens uns erreichen können dann sind sie technisch unendlich weiter als wir. Und wir wären für sie so primitiv wie für uns Kühe auf der Weide.

Keine Begegnung auf Augenhöhe, schönes Wochenende

Was möchtest Du wissen?