Glaubt ihr an Außerirdische im Weltraum?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ja. Bei schätzungsweise mehr als 100 Mrd. Galaxien im beobachtbaren Universum, mit je durchschnittlich ca. 100 Mrd. Sonnen - von denen die meisten ein Planetensystem besitzen - liegt die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben bei nahezu unendlich hoch.

Ich kann mir sogar vorstellen dass uns andere Aliens auslachen und uns heimlich beobachten.

Nein... einfach: Nein! ;) Wenn du gerade versuchst dir vorzustellen, wie unglaublich groß das Universum ist... glaub mir: es ist größer ;)

Aufgrund der Distanzen und der bekannten Naturkonstanten, die für das gesamte Universum gelten, liegt die Wahrscheinlichkeit dafür, dass wir Menschen jemals "intelligenten" Außerirdischen begegnen, bei nahezu unendlich gering.

Ich glaube sie haben eine viel höhere Intelligenz als wir. 

Falls ET's es trotzdem irgendwie schaffen sollten, uns im Weltall zu lokalisieren und hier her zu kommen, dann müssen sie bereits technologische und physikalische Probleme gelöst haben, deren Fragestellung wir noch gar nicht kennen...

Aber aufgrund des Alters vom Universum und der Entstehungsgeschichte (Abkühlung, Entstehung schwerer Elemente, etc.) kann man sich ungefähr vorstellen ab wann es überhaupt möglich war, dass höher entwickelte Lebensformen entstehen können. So gesehen kann es auch genau so gut sein, dass wir Menschen bereits zu den Pionieren gehören und es keine andere Lebensform gibt, die so weit ist wie wir.

Der Gedanken wäre genau so spannend wie beängstigend ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo lanadelreya

Bei der großen Anzahl geeigneter Sterne mit Planeten ist es fast sicher, daß es anderswo auch Leben gibt !!

Die Frage ist lediglich, wie dicht (räumlich und zeitlich) solches Leben existiert und unter welchen Bedingungen - z.B. sind Wasserwelten für Leben geeignet, aber für fortgeschrittene Technologie ein extremes Hemmnis und wir können nur technisch orientiertes Leben lokalisieren.

Schönen Gruß

------------------------------

Etwas ausführlicher habe ich mich hier geäußert:

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-faellt-es-menschen-schwer-daran-zudenken-was-zb-hinter-dem-universum-ist-oder-ob-es-anderes-leben-gibt?foundIn=list-answers-by-user#answer-261510057

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, es gibt keinen Grund anzunehmen, dass die Erde der einzige Ort sei, auf dem es Leben gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben ist kein Zufall!

Alle Lebewesen sind erschöpft worden, inklusive die Aliens die uns erschaffen haben, für ihre Gunsten. Sie zeigen sich nicht weil sie uns nicht mehr Unterkontrolle halten würden..
Doch viele von uns bekommen regelmäßig besucht. Es wird nicht erzählt weil man Angst hat als verrückt gestempelt zu werden. Doch wenn man solche Geschichten hört, glaubt man kaum daran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich halte es für durchaus möglich.

Das sie jedoch unter uns wandeln, oder aus nicht allzu großer Ferne uns beobachten glaub ich nicht. In diesem Wimpernschlag (für kosmische Verhältnisse) wo die Menschheit als Spezies diese Welt bewohnt, halte ich es für sehr unwahrscheinlich das uns diese besuchen kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Universum ist unendlich groß. Natürlich wird es einen Planeten geben, der unseren ähnelt. Es wurden auch schon andere Planeten gefunden auf denen wir leben könnten. Und wo es auch Leben existieren könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Ich möchte dir doch verschiedene Punkte zu bedenken geben. Hier auf der Erde gibt es nur uns, die intelligenten Affen. Es gibt keine intelligenten Insekten, Vögel oder Fische.

   Diesen Effekt bezeichnet ===> George Orwell in seinem SF Roman " 1984 " als ===> crimestop .  Das geht im Übrigen auch uns Menschen an; wir sprühen ja gar nicht vor neuen Ideen. Kurz vor einer genialen Erkenntnis halten wir immer an und tun so, als sei Denken ein Verbrechen.

    Schau dir mal das NTV / N24 Video an " Höllenplaneten " ; da blasen die dann immer in so eine Tröte. Die NASA muss ja beweisen, dass siewas tut für die Steuergelder; wenn du dieses Video gesehen hast, verstehst du, dass je mehr wir suchen, das intelligente Leben in immer entferntere Tiefen des Universums zurück weicht.

   Die Zeitschrift " Bild der Wissenschaft " veröffentlicht eine erstaunliche Zahl. Wir haben " Fledermäuse " , Flugsicherungsradar, die schreien schon mit ( E14 ) Watt.  In einer " Umkugel "  ( UmKREIS wäre ja etwas unpassend ) von tausend Lj .  gibt es mit 99.9 % WAHRSCHEINLICHKEIT KEINEN KÜNSTLICHEN SENDER VON DIESER STÄRKE .

  Um noch etwas bitte ich dich; besorge dir das Kosmos Himmelsjahr Jg. 15 , hier; Das Monatstema S. 53 . Die dort abgedruckte Tabelle will ich nur kurz referieren.

    Wenn am 1.1. 2017 um 0h 00 der Urknall war; und heute ist der 31.12. 24h 00 .

   Dann schickte uns unsere Milchstraße am 1.4.  in den April;  und das Sonnensystem gibt es überhaupt erst seit 1.9.   Dinos waren angesagt vom 26. - 29. 12. ; und moderne schriftlich überlieferte Hochkulturen SIND NICHT NACHWEISBAR vor dem 31.12.  23h 59 min 4 sec .

   ( Die Tabelle gibt weitere Aufschlüsselung; Christi Geburt, Kolumbus, die erste Mondlandungund so. )

   Und am 12. 1. 18  ; spätestens am 25. 1. ist hier FEIERABEND ; die letzten werden die ersten sein. Auf dem Weg der Sonne zum roten Riesen ist die dominante biologische Art, sprich wir, die erste, die abgefackelt wird ...

   Hierzu wieder das erschütternde NTV / N24 video " Wenn die Sonne explodiert "

   Intelligenz auf der Erde gab es für ( höchstens ) drei Wochen in 13 Monaten ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe doch das es so ist! Allerdings spricht leider viel dafür das wir es nie erfahren werden, gerade weil das Universum so unfassbar groß ist. Oder vielleicht sind wir auch einfach die ersten und haben deswegen noch nichts von anderen gehört ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube an das Fermi-Paradoxon und das Dyson-Dilemma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Reihen von "Ancient Aliens" sollten dir deine Fragen beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Außerirdische Lebewesen gibt es da bestimmt. Nur können die uns genauso wenig beobachten wie wir sie, selbst wenn sie intelligenter sind als wir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, weil Drake-Gleichung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?