Glaubt es gibt irgendwo einen Planeten wo auch Lebewesen wie wir leben?


19.11.2020, 04:57

Würdet ihr eure halbe Lebenszeit dafür geben um mal dort zu sein?

12 Antworten

Wenn man nachdenkt, dass selbst Bakterien mit nur eine einzelne Zelle auch Lebewesen sind, dann ist es dumm nicht zu glauben, dass Lebewesen auch auf andere Planeten existieren. Dass Lebewesen im Weltall existieren, ist klar. Denn es gibt auch Weltraumbakterien.

Ja definitiv. Die Anzahl an potentiellen Planeten im Universum ist einfach unfassbar hoch. Unser Ego steht dem zwar im Weg aber ich denke nicht, dass Leben an sich etwas Besonderes ist und unter den richtigen Umständen "einfach" entsteht und sich entwickelt.

Mir würde es schon reichen unseren Planeten mal von "außen" zu erleben. Das muss wirklich atemberaubend und horizonterweiternd sein.

Etliche Planeten in anderen Sonnensystemen wurden vor ein paar Jahren entdeckt die sich um ihre Sonne drehen in ähnlichen Abstand wie die Erde. Komme jetzt nicht auf den Begriff den die NASA genannt hat. Auf den vermutet man Bedingungen wie auf der Erde.Dort hinkommen mit einen Raumschiff das wäre spannend.

Ich glaube schon, dass es irgendwo anders noch Leben gibt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir ganz allein im Weltraum sind.

Ob ich auf einem anderen Planeten leben wollte, da bin ich mir unsicher.

Ja es gibt mit weit mehr als nur sehr großer Sicherheit noch irgendwo anders Leben aber genau wie auf der Erde nicht. Wenn haben sich da andere Lebewesen entwickelt auch denn die Bedinungen fast so wie auf der Erde sind. Sicher würde man den gerne mal besuchen doch das ist so gut wie unmöglich. So einfach wie in Filmen ist interstellare Raumfahrt nicht. Selbst mit Lichtgeschwindigkeit würde man um die 2 Jahre brauchen nur um unser Sonnensystem ganz zu verlassen. Bis zum nächsten Stern außerhalb des Systhems 4,3 Jahre. Und dann ist die Zeit selbst ein Problem. Auf sehr schnellen Raumschiffen vergeht sie langsamer als auf Planeten. (Zwillingsparadoxon). Auch kosmische Strahlunge, geringe Schwerkraft, Erniergie für einen Antrieb, Versorgung der Crew sind große Probleme. Wenn überhaupt ginge es mit Wurmlöchern sofern es sie gibt und sie groß genug und stabil genug wären damit ein Raumschiff durchfliegen könnte. Mit riesigen Generationenschiffen oder wenn man man so was wie einen Warpantrieb entwickeln könnte wenn das überhaupt möglich wäre. Es gibt mit SIcherheit leben aber so einfach erreichen wir es nicht nicht mal mit Signalen. Gäbe es in 100 Lichtjahren Entfernung nachweisllich einen Planeten mit einer hoch technischen Zivilisation würde eine Nachricht mindestens 100 Jahre bis da hin. Eine mögliche Antwort 100 Jahre bis zu uns zurück. 200 Jahre wären eine etwas lange Wartezeit.. Interstellare Raumfahrt und Kommunikation ist um ein zigfaches Schwieriger und komplzierter als uns das Filme usw weismachen wollen.

 Interstellare Raumfahrt und Kommunikation ist um ein zigfaches Schwieriger und komplzierter als uns das Filme usw weismachen wollen.

Weil die Grundlagen noch fehlen. Ich denke ein Durchbruch in der Teilchen- bzw. Energieforschung und ein paar Hundert Jahre Zeit wird es möglich machen.

0

Was möchtest Du wissen?