glauben tiere auch an gott?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Zunächst einmal musst man definieren, was "Glauben" ist. In einer Vorlesung hat unser Prof mal erklärt, dass Glauben zuerst einmal das für wahr oder zumindest für wahrscheinlich halten eines bestimmten Umstandes ist, deren tatsächlichen Wahrheitsgehalt man zumindest zu dem gegenwärtigen Zeitpunkt aber nicht überprüfen kann. Zum beispiel wenn ich sage: "Ich glaube, wir haben noch Schinken im Kühlschrank", aber gerade nicht zu Hause bin, um es zu überprüfen, dann ist das schonmal eine simple Form des Glaubens.

Zu solchen simplen Glaubensäußerungen sind auch Tiere imstande. Man kann viele Tiere konditionieren, was Iwan Pawlow eindrucksvoll bewiesen hat: Er läutete jedes Mal bevor er seine Hunde fütterte eine Glocke, und nach nur wenigen Anwendungen haben die Hunde bereits aufgeregt in ihren Zwingern und sabbernd auf das Futter gewartet - selbst wenn Pawlow überhaupt kein Futter dabei hatte. Das Glockenläuten selbst ließ die Hunde "glauben", sie würden gleich etwas zu Fressen bekommen.

Der spirituelle Glaube an eine höhere Macht ist jedoch nach derzeitigem Wissen zu komplex für ein Tier, allerdings können manche Tiere scheinbar Übernatürliches erkennen und verfallen darüber in Staunen. Es gibt auf Youtube ein paar wirklich lustige Videos, wo ein Zauberkünstler seine Tricks einem Schimpansen vorführt. Der Schimpanse begreift zwar nicht, was dort geschieht, aber er findet die Tricks trotzdem unglaublich lustig und lacht sich darüber schlapp. Es wäre jetzt interessant zu wissen, ob der Schimpanse nun "glaubt", der Zauberer hätte "magische" Fähigkeiten. Aber leider können wir ja nicht in seinen Kopf hineinschauen.

Sollte es aber so sein, finde ich, dass der Glaube an Magie gar nicht weit vom Glaube an Gott weg ist. Allerdings sind Tiere wohl aber definitiv nicht imstande, sich über die elementaren Dinge eines spirituellen Glaubens Gedanken zu machen: Jenseitsvorstellungen oder die Frage nach dem Sinn der Schöpfung, genauso wie die Theodizeefrage sind eben Dinge, mit denen sich allein der Mensch bislang beschäftigt hat. Allerdings ist es interessant, dass auch er bislang keine Antworten auf diese Fragen gefunden hat. Vielleicht sind uns die Tiere ja allein deswegen schon überlegen, weil sie sich diese Fragen gar nicht erst stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WolfsFrucht
10.03.2016, 18:47

Deine Antwort gefällt mir gut!

1
Kommentar von Garfield0001
10.03.2016, 21:18

aber es heißt doch immer dass wir auch Tiere sind. also können Tiere ja doch an Gott glauben :-)

2

Tiere glauben nicht an Götter, sie SIND Göttinnen!

Beispielsweise Tiamat, welche in Drachengestalt oder als Wal oder Delphin erscheint.
Auch Ammit ist eine Göttin, die in Gestalt eines Mischwesens auftritt, welches Krokodil, Nilpferd und Löwin vereint.
Oder Artio, Bärengöttin genannt, welche sowohl in weiblicher Gestalt als auch als Bärin auftaucht.
Oder Bastet, die ägyptische Katzengöttin, die für Lebenslust und Liebe steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht möglich. Für einen Gottesglauben, wie für jede andere Ideologie auch, braucht es ein gutes Abstraktionsvermögen und Bewußtsein. Dieses finden wir im Tierreich nur bei uns Menschen.

Auch wenn andere Tiere sicher eine Form von Bewußtsein haben können, ist die cognitive Abstraktion, die ein solches fiktives Wesen wie Gott hervorbringen könnte, bei ihnen nicht entwickelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein tun sie nicht. Sie machen sich keinerlei Gedanken darüber woher alles gekommen sein kann. Gott ist ein Begriff den sie nicht verstehen, weil es für sie selbstverständlich ist, dass alles da ist.

Ihre Jenseitsvorstellungen sind ebenfalls frei von jeglichem Gedanken an Gott.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
10.03.2016, 19:28

Ist doch ebenfalls ne Glaubenssache, oder? Also ich kann nicht in dem Kopf eines Tieres hineinschauen. Tatsachen wirst du zu dieser Frage kaum finden, ich denke sie ist eher philosophischer Natur. Ich bin fest davon überzeugt, dass Tiere so einiges mehr können, als wir ihnen zutrauen. Zwar "glaube" ich auch nicht, dass sie sich derartige Gedanken machen, aber wissen kann ich es genauso wenig wie du. :)

1

Woher sollen wir Menschen denn wissen, ob und an was denn andere Tierarten glauben? Leider spreche ich weder hündisch, katzisch, noch hamstisch. :-D 

Das wäre, wenn das überhaupt der Fall sein sollte, was ich ja stark bezweifele ^^, wohl auch gar nicht möglich das heraus zu finden, da man so etwas kaum beobachten könnte. Was wir beobachten können ist die Kommunikationsart, nicht aber, die Kommunikation im sprachlichen oder duftenden Sinne. 

Naja... Wer weiß... Vielleicht beten ja Hunde heimlich die Wurst im Kühlschrank an, sobald der Mensch aus dem Haus ist. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich nicht. Die meisten Tiere haben nicht mal eine Selbsterkenntnis. Es sind nämlich nur wenige Arten in der Lage sich selbst in einen Spiegel zu erkennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich nicht, aber die Schöpfung scheint zu merken, dass wir in einer gefallenen Welt leben, in der es neben all der Schönheit und den tollen Dingen auch Leid, Krankheit, Schmerz und Tod gibt. Die Bibel sagt: "Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung mitseufzt und mit in Wehen liegt bis jetzt; und nicht nur" (Römer 8,22).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tiere glauben nicht an Gott, denn sie haben keinen Verstand.

(Es gibt Unterschiede zwischen Verstand, Seele und Instinkt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarkusKapunkt
11.03.2016, 18:23

Den hat ein IS-Kämpfer in der Regel aber auch nicht, und dessen Glauben ist so stark, dass er sogar beim Töten glaubt, er würde etwas wunderbares und gutes tun, dass ihm das ewige Leben verheißt.

2

Der Hund denkt: Sie verehren mich, sie füttern mich, sie pflegen mich. Sie müssen Götter sein. 

Die Katze denkt: Sie verehren mich, sie füttern mich, sie pflegen mich. Ich muss eine Göttin sein. 

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tiere wissen nicht einmal, daß sie existieren, da sie kein selbstbewußtsein haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wenn Du den Tieren regelmäßig die Bibel vorliest. Wenn Du ihnen Grimms Märchen vorliest, glauben die Tiere an Rotkäppchen und Dornröschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unterbewusst preisen die Tiere und Pflanzen (Ps.96,12) unseren ewigen Schöpfer und sind aber auch traurig über die schlechte Behandlung durch die Menschen (Joel 1,20; Röm.8,21-22).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eher nicht.
Sonst würden sie Koran Bibel oder Tora lesen, beten und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hyaene
11.03.2016, 01:56

Was sagt dir, dass sie statt, Bibel oder Koran, nicht eigentlich den Duft "jfjdhdhcjgjsgsg" lesen? ;-) 

1

Ja! 

Meine Töle betrachtet mich als ihren einzigen Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht. Ich denke, sie sind nicht imstande, sich über so komplexe, virtuelle Dinge Gedanken zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fasaso
10.03.2016, 18:10

naja... wir menschen sind auch dumm, dass wir an so was wie wie die Bibel glauben, oder denkst du wirklich das Jesus/oder Anderer Wasser spalten kann?

2

Nicht dass ich wüsste :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag sie doch? Geht nicht? Da hast du deine Antwort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?