Glauben Evangelische und Orthodoxe Christen auch an die Dreifaltigkeit?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Christen, egal welcher Konfession, glauben alle miteinander an das Evangelium von Jesus Christus. - Sonst wären sie nämlich keine Christen.

Und damit glauben sie alle an einen Gott, welcher sich uns Menschen als Vater, Sohn und Heiliger Geist offenbart.

Es geht also auch ganz ohne Wikipedia! - Die Bibel, das Neue Testament beantwortet selbst solche Fragen.

LG hummel3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kapfenberger
28.02.2017, 17:55

Aber Jesus selbst hat doch nie im Evangelium gesagt das er Gott sei, oder?

0
Kommentar von Kapfenberger
28.02.2017, 18:09

Ok danke dir :)

1
Kommentar von hummel3
09.03.2017, 15:02

Danke für die Auszeichnung meiner Antwort!

0

Die orthodoxen Christen auf jeden Fall. Sie haben ja noch an den Konzilien von Nizäa und Chalcedon teilgenommen. Die Protestanten erkennen diesen Glauben meist auch, wobei es hier kein Lehramt gibt, d.h. jeder kann eigentlich glauben, was er will. Es gibt auch schon einige freikirchliche und evangelikale Gruppierungen, die die Trinität ablehnen. Aber normale Protestanten glauben an die Dreifaltigkeit allein schon deshalb, weil sie sich in ihrem Glauben allein auf die Schrift berufen können. Es gibt zwar viele protestantische Lehren, die eigentlich nirgends in der Bibel zu finden sind, aber die Dreifaltigkeit ist ja wohl etwas Urbiblisches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von naaman
17.03.2017, 09:23

Das Wort heißt übrigends unbiblisch und nicht Urbiblisch. 

0

Zitat von https://de.wikipedia.org/wiki/Dreifaltigkeit:

Die christliche Trinitätslehre wurde zwischen 325 (Erstes Konzil von Nicäa) und 675 (Synode von Toledo) durch mehrere Konzile und Synoden entwickelt. 

Die Abspaltung der Orthodoxen erfolgte ca 400 Jahre später, dh diese Konzilien gelten auch in den Orthodoxen Kirchen. (allerdings gibt es einen minimalen Unterschied: Die einen sagen, der heilige Geist gehe vom Vater UND dem Sohn aus, die anderen, er gehe vom Vater DURCH den Sohn aus. )

Bei den Protestanten gibt es da m.W. ebenfalls keine abweichenden Lehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?