Glaube (pantheismus) gefunden - was jetzt?

15 Antworten

Dein Gewissen kann durchaus ein Gradmesser deiner seelischen Stimmung und Identifikation sein. Schon Luther sagte, daß man nichts gegen das eigene Gewissen entscheiden soll. Gott redet möglicherweise zu dir durch dein angegriffenes Gewissen. Gott ist nicht die Natur, aber er hat sie geschaffen. Was Gott uns zu sagen hat, steht in der Bibel. Einen reinen Gefühlsglauben zu haben ist vielleicht schön und auch wichtig, aber es geht ebenso um Inhalte und Ziele und um Gottes Willen. Lies in der Bibel und du kannst das z.B. auch in der Natur machen (habe ich früher auch) und Gott wird sich dir offenbaren. Jesus Christus ist Gott und dein Erlöser! Alles Gute.

mach einfach Dein Ding und falls Dich jemand fragt, sagst Du es halt. Muss man ja nicht jedem auf die Nase binden.

ich hab mich in meiner christlichen Familie als Atheist geoutet, da kamen auch erstmal entsetzte blicke und möchtegern sentimentale gespräche. Du wirst um einige komische Situatuionen nicht herumkommen, aber du bist mit deinem Glauben glücklich und da hat sich neimand einzumischen. Deine Freunde und Fanilie werden merken, dass du trotz eines abweichenden weltbildes immer noch die bist, die sie lieben und schätzen und man entwickelt sich über die zei und gewöhnt sich dran. geniß den Wald, die natur, dein Glück kann dir keiner nehmen nur weil er dich für durchgeknallt hält, und wenn es jamend wagt dich bekloppt zu nennen sagts du "ja und ich bin gerne bekloppt" und machst weiter. Deine Familie unterstützt dich vielleicht sogar in denem glauben.

Veruche nur ihre Einstellung ebenso zu respektiren und zwinge dich niemandem auf. Der glaube ist und bleibt etwas perönliches. Aber die Pantehisten sind ja sowieso friedliebende und nette leute. Du schaffst das schon dich zu outen.

Existenz, Universum, Bedeutung?

Guten Abend,

Ich glaube nicht an so was wie ein Gott. Ich versuche das immer alles so realistisch wie möglich zu betrachten. Also ich sehe es definitiv nihilistisch. Alles was unsere Sinne uns realisieren ist nur für uns real, es exestiert nichts, nur für uns und alles was wie das Universum und alles drin und draußen mit verbunden ist. Alles was wir als Menschen zu glauben scheinen und denken zu wissen, exestiert nur für uns und alles was wie gesagt damit verbunden ist wo wir uns befinden. Man könnte tot sein und danach plötzlich Objektiv oder bzw. als Materie irgendwas ganz anders sein, falls man überhaupt WER sein muss, ich geh mal davon aus das man um was darstellen zu müssen nicht mal organisch sein muss. Also sprich man kann auch Spektral irgendwas sein oder Teilchen oder irgendeine Art von Matiere. Also sprich nur um als irgendwas exestient zu sein, einfach nur Matiere. Matiere um organisch zu leben, Matiere um überhaupt existent zu sein. Worte sind grundsätzlich ohne Bedeutung. So könnte der Begriff "Rasen" auch die Bedeutung für "Straße" sein. Eine Erfindung des Menschen. Egal wie schlecht oder wie gut man im Leben war, man wird weder dafür bestraft noch belohnt. All dies muss eine Illusion sein. Und warum sollte man das Diesseits überhaupt in dieser Form in Frage stellen, wer soll überhaupt nur ansatzweise eine Art von Wahrheit kennen oder überhaupt sie denken oder meinen kennen zu können. Es exestiert Nichts. Und als Wort exestiert nicht mal das Wort "Nichts".. Blickt da wer durch?

...zur Frage

Warum machen ein paar Atheisten aus Österreich ihre eigene Religion aus dem Atheismus?

In Österreich gibt es die so genannte "Atheistische Religionsgesellschaft" und ein paar Atheisten, die aus dem Atheismus ihre eigene Version von atheistischer Religion machen.

Die Frage ist nun: Warum sie das machen? Was bezwecken sie damit?

Spannend ist, dass es auch eine weitere Gruppe gibt, die aus dem Pantheismus ihre eigene Religion macht. Diese nennt sich "Pantheistische Religionsgesellschaft in Österreich".

Religionen bzw. Religionsgesellschaften zu gründen dürfte momentan in Österreich wohl ganz im Trend liegen.

...zur Frage

Wie hilft, oder schadet der Glaube an einen Gott oder an eine Religion, einem Menschen.?

Ich frage das weil ich persönlich, nicht sehr gläubig bin und von euch erfahren, möchte was es eurer Meinung nach bringt an einem Gott zu glauben, ob das nun eigene Erfahrungen sind oder nur eure Meinung.

...zur Frage

Wie kann man an Gott glauben wenn man ihn nicht sieht?

Ich glaube schon an Gott, aber gibt es auch beweise das es ihn gibt?

Habt ihr manchmal das Gefühl der Gott hat euch geholfen bei einer wichtigen sache?

...zur Frage

Ist der Pantheismus ein abgespeckter Theismus (Gottesglauben)?

...zur Frage

An Gott glauben aber keiner religion angehörig?

Ich glaube, dass es einen Gott gibt, jemand, der alles erschaffen hat. Ich glaube aber nicht, dass religiöse Bücher Gottes wort sind. Also keines von denen. Meine Frage ist, wie nennt man das? Kann man an einen Gott glauben ohne an eine bestimmte religion zu glauben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?