Ist es für einen Teenager ok sich eine Glatze zu rasieren und die Haare zu spenden?

10 Antworten

Die Idee des Spendens ist vorbildlich. Kommt natürlich darauf an wie lange die Haare jetzt sind... Alles abrasieren würde ich dagegen nicht. Erstens dauert das mit dem Nachwachsen sehr sehr lange, zweitens finde ich Glatzen nicht so toll. Viele mögen es vielleicht mit Krankheit oder anderem negativen in Verbindung bringen. Lasse dir eher eine freche Kurzhaarfrisur machen...

 - (Haare, Friseur, Spende)  - (Haare, Friseur, Spende)  - (Haare, Friseur, Spende)

Schön, dass jetzt auch in Deutschland immer mehr Mädchen dieser Idee folgen, in den USA ist das schon lange üblich, dort haben sich auch meine Töchter bei einem Charity Event die Haare abrasieren lassen. Unsere Erfahrungen sind durchweg positiv und zwar so positiv, dass sie sich die Haare gar nicht mehr haben wachsen lassen.

Du musst allerdings damit rechnen, dass Dir viele Leute, auch Fremde, über den Kopf streichen möchten, Du erhältst deutlich mehr Aufmerksamkeit und am Anfang wird vielleicht mal jemand fragen, ob Du Krebs hast, eine Lesbe oder ein Skin bist, aber das lässt schnell nach. Danach bleibt nur Respekt für den Mut und Lob für das gute (für manche immer noch überraschend) gute Aussehen.

Hier ein paar Youtube links zur "Motivation" ;-) Wäre cool, wenn Du auch ein yt Video einstellen würdest, damit noch mehr Mädels auch in Deutschland ermutigt werden, mitzumachen:
https://youtube.com/watch?v=pFIZizvnBCc

https://youtube.com/watch?v=csaaoiELm-4

https://youtube.com/watch?v=Us2Hwnk6eUo

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – rasiere sowohl mir selbst, als auch meinen Töchtern den Kopf

Wenn ich richtig informiert bin, muss die angeschnittene Länge mindestens 20-25 cm betragen. Je nachdem wie lang deine Haare sind, würde ich nur so viel abschneiden lassen, dass es noch für einen pfiffigen Kurzhaarschnitt reicht. Wenn deine Haare dazu momentan noch zu kurz sind, dann lass sie lieber noch eine Weile wachsen, bis sie lang genug dafür sind.
Deine Idee ist jedenfalls super und vorbildlich :)

Die Leute werden ganz schön staunen. Wenn Du den Mut hast, dann mach' es. Ich mag es, wenn Frauen und Mädchen sich eine Glatze rasieren lassen. Es sieht für meinen Geschmack meistens schön aus. Auch, dass Du ein höheres Ideal hast, als dem Mainstream entsprechen zu wollen, sondern etwas für andere tun willst, finde ich schön :-)

Mit Glatzenträgerinnen habe ich folgene Erfahrungen: Einmal ein Mädchen, sie war damals 14 mit Glatze und ist an Krebs verstorben. Dann gab es noch weitere 2 erwachsene Frauen die ich gesehen habe mit Glatze, aber die waren gesund und leben bis heute. Die haben sich nur aus Spaß oder Provokation eine Glatze schneiden lassen. Die Haare sind jetzt bei denen wieder länger. Vom Umfeld wurde die zwischen verrückt und lesbisch eingeschätzt.

Zu deinem Plan: Absolut lobenswert! Höchsten Respekt!

An deiner Stelle würde ich im eigenen Umfeld (Familie, Mitschüler, Lehrer, Nachbarn...) alle vorher informieren: „Hey Leute, übermorgen werde ich mir eine Glatze schneiden lassen! Und zwar helfe ich damit krebskranken Kindern! Und diese krebskranken Kinder brauchen meine Haare viel dringender als ich! Wenn ihr den Mut habt dazu, dann macht mit!“

Wenn jemand eine dumme Bemerkung macht, dann hast du kleine Flugblätter zur Hand, wo deine Beweggründe erklärt sind.

Und sieh dir dieses Musikvideo an:
Es geht um ein Paar, wo bei ihr Krebs festgestellt wird. Er liebt sie total. Dann gehen ihr die Haare aus, bis sie nur noch Glatze hat. Er steht zu ihr 100% und aus Liebe und Solidarität zu ihr rasiert er sich selbst eine Glatze!

https://youtube.com/watch?v=svpo7UtPMX4



Was möchtest Du wissen?