Glastür zerbrochen, und jetzt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

das kommt darauf an, wo die Glastür versichert ist.

Bei einer Glasbruch- oder Hausratversicherung würde es keine Probleme geben.

Bei der Haftpflichtversicherung kommt es auf das Alter deiner Kinder an und ob du deine Aufsichtspflicht verletzt hast oder nicht.

Margotier 15.06.2014, 17:26

Zusätzlich darauf, ob Schäden an Mietsachen mitversichert sind (was aber mittlerweile bei so gut wie jeder Haftpflichtversicherung der Fall ist)

Übrigens gibt es auch Haftpflichtversicherungen, die Schäden durch deliktunfähige Kinder bis zu einer bestimmten Summe übernehmen. Bei userer ist das automatisch mit drin (bis 1% der Versicherungssumme), fast überall kann man das zusätzlich versichern.

1
EinGast99 15.06.2014, 18:07
@Margotier

Auch wenn Mietsachschäden versichert sind, zahlt die Haftpflicht nicht, da eine absicherung über eine andere Versicherung (hier Glasversicherung) möglich wäre und damit die Haftpflicht leistungsfrei ist.

2
EinGast99 15.06.2014, 18:07
@Margotier

Auch wenn Mietsachschäden versichert sind, zahlt die Haftpflicht nicht, da eine absicherung über eine andere Versicherung (hier Glasversicherung) möglich wäre und damit die Haftpflicht leistungsfrei ist.

0

Das ist deiner Versicherung sehr egal ob die Kinder das absichtlich gemacht haben oder nicht. Dafür kommt sie nicht auf.

bei der versicherung anrufen und denen die sachlage erklären... tjoa und dann hoffen das dieser versicherungsfall abgedeckt ist.

Gar nichts.

Es sei denn, du hast eine Glasversicherung in deiner Hausratversicherung eingeschlossen.

Aber die Haftpflicht kommt nicht dafür auf.

herja 15.06.2014, 16:51
Aber die Haftpflicht kommt nicht dafür auf.

Doch, unter Umständen schon.

Wenn die Kinder über 7 Jahre alt sind und die Aufsichtsperson ihre Aufsichtspflicht verletzt hat.

Beisp.: das Kind ist 13 Jahre alt und wurde stundenlang in der Wg alleine gelassen.

0
EinGast99 15.06.2014, 18:06
@herja

Die Haftpflichtversicherung zahlt NICHT! Da es den Passus gibt, dass Schäden welche über eine andere Versicherung (hier Glasversicherung) abgedeckt werden können, nicht versichert sind.

2
Margotier 15.06.2014, 18:31
@EinGast99

Woher kennst Du den Haftpflichtversicherungsvertrag des/der FS?

Ich kann in unserem Vertrag ums Verrecken keinen solchen Passus finden. Weder unter "Gegenstand der Versicherung" noch unter "Begrenzung der Leistungen" noch unter "Ausschlüsse".

Wäre ja noch schöner, wenn ich einen Schaden anrichte für den ich haften muss, die Versicherung aber nicht zahlt, da der Geschädigte sich ja hätte selbst versichern können. Die Glasbruchversicherung des Geschädigten wird den Schaden entweder erst gar nicht regulieren oder sich das Geld, notfalls auf dem Klageweg, vom Haftpflichtigen zurückholen.

1
EinGast99 15.06.2014, 19:35
@Margotier
Schäden an der Mietwohnung sind aufgrund der AHB (Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung; Musterbedingungen des GDV) rein theoretisch vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Über die Muster-Bedingungsstruktur IX (Privathaftpflicht) hebt der GDV diesen Ausschluss bereits auf - zur privaten Nutzung angemietete Wohnräume fallen unter den Schutz der Privathaftpflichtversicherung, sofern es sich nicht um: Glasschäden

aus Wikipedia

Wäre ja noch schöner, wenn ich einen Schaden anrichte für den ich haften muss, die Versicherung aber nicht zahlt, da der Geschädigte sich ja hätte selbst versichern können.

Tja, da liest man vor dem Abschluss seinen Versicherungsvertrag und weiß das. Man kann nunmal nicht alles absichern!

4

"Eltern haften für ihre Kinder!"

herja 15.06.2014, 16:55

Witzbold!

2
auchmama 15.06.2014, 16:58
@herja

Nix Witzbold! Eigene Erfahrung und Originalton Versicherung ;-)

0
auchmama 15.06.2014, 17:10
@herja

Ok, dann gebe ich den "Witzbold" an die Versicherung weiter! ^^

0
Margotier 15.06.2014, 17:30
@auchmama

Es gibt keine Sippenhaft in Deutschland, Kinder haften für sich selbst, soweit sie deliktfähig sind!

Eltern haften möglicherweis für ihre Aufsichtspflichtsverletzung.

Richten nicht deliktfähige Kinder einen Schaden an und haben die Eltern die Aufsichtspflicht nicht verletzt, bleibt der Geschädigte auf seinem Schaden sitzen ("allgemeines Lebensrisiko").

1

Die Haftpflichtversicherung deiner Kinder, welche wahrscheinlich über dich läuft, sollte den Schaden eigentlich übernehmen.

angeliclocket 15.06.2014, 16:39

Nein tut sie nicht. Nur wenn Kinder Schäden in ANDEREN Haushalten verursachen.

1
klara1953 15.06.2014, 16:42

Glasschäden sind so gut wie nie mitversichert.

0
Margotier 15.06.2014, 17:33

Falls Schäden an Mietsachen mitversichert sind (das ist heutzutage bei den meisten Haftpflichtversicherungen der Fall) und die Kinder nicht deliktunfähig sind.

0
EinGast99 15.06.2014, 18:09
@Margotier

Auch wenn Mietsachschäden versichert sind, zahlt die Haftpflicht nicht, da eine absicherung über eine andere Versicherung (hier Glasversicherung) möglich wäre und damit die Haftpflicht leistungsfrei ist.

0

Was möchtest Du wissen?