Glastür schon aus Angel gebrochen -> nun komplett zerstört, wer zahlt?

4 Antworten

Du meldest den Schaden deiner privaten Haftpflichtversicherung und diese wird den Schaden für dich ABLEHNEN!

Der Geschädigte hat keine durchsetzbaren Ansprüche nach BGB Paragr. 823, da es am schuldhaften Handeln des "Verursachers" mangelt.

@Quarktastisch,

der Schaden sollte der Privathaftpflichtversicherung gemeldet werden.

Diese prüft dann, ob sie den Schaden übernimmt oder für den Versicherungsnehmer abwehrt.

Wäre doch die sinnvollste Lösung und Du müsstest dich auch nicht mit dem Mitbewohner deines Kumpels streiten.

Für solche Fälle leistet sich eigentlich jeder Mietbereich eine Glasversicherung für so rd. 25 EUR/Jahr und die ordnet das Problem Scheibe.

Falls es keine gibt, schlage ich vor, zum Rathaus zu gehen. Ich höre immer wieder und lese es auch in den Medien, daß die Damen und Herren Bürgermeister sammeln lassen für die, die sich Beiträge ersparen. Ist der Schaden gering, wie hier, meist jedoch ohne Fernsehen und Presse. Viel Glück.

@Schleudermaxe,

du hast natürlich recht mit diesem Hinweis

Für solche Fälle leistet sich eigentlich jeder Mietbereich eine Glasversicherung für so rd. 25 EUR/Jahr und die ordnet das Problem Scheibe.

Nur wurde die Frage von einem Besucher gestellt und nicht von dem Mieter selbst.

Es geht also nur um die Frage ob dies seine PHV übernimmt oder nicht.

1
@Apolon

... und warum sollte eine PH übernehmen, wenn denn der Mieter selbst auf eine Gl. verzichtet?  Wenn bei Sturm ein Dachziegel auf ein Fahrzeug fällt, übernimmt ja auch die HuG nichts.

0

Was möchtest Du wissen?