Glasschaden in gewerblichen Mieträumen,Schaufensterscheibe wer kommt für den Schaden auf?

3 Antworten

@guidolamac - Das ist doch ganz klar aus dem abgeschlossenen Mietvertrag ersichtlich und somit auch geregelt, was eine Glasversicherung betrifft.

"Alle übrigen Versicherungen ....." also müssten Sie doch als Gewerbetreibender sowieso für die Versicherung der Räumlichkeiten ( inkl. Auslagescheiben etc. ) sorgen.

Sie können ja nicht vom Vermieter gezwungen werden eine Versicherung abzuschliessen, wenn Sie das nicht möchten. Dann -also konkret jetzt - müssen Sie halt für den Schaden selber aufkommen. Als Mieter haften Sie nämlich für die gemieteten Räumlichkeiten.

PS Wenn Sie soviele Jahre ohne Versicherung durchgekommen sind, dann würde ich wenigstens jetzt schnell handeln.

Dafür kommt einzig und allein, Deine gewerbliche Glasversicherung auf. Für Schaufensterscheiben gibt es da spezielle Versicherungen.

Wenn Du diese nicht hast, wurdest Du schlecht beraten. Denn das ist nicht die Sache Deines Vermieters eine Glasversicherung abzuschließen.

Das wäre auch unüblich, denn die Glasversicherung wäre für Deinen Vermieter nicht Umlagefähig. D.h. Er dürfte die nicht in der Nebenkostenabrechnung mit aufführen.

Wenn Du keine Glasversicherung hast, mußt Du für den Schaden leider selbst aufkommen. Eine andere Möglichkeit gibt es da nicht.

Alle übrigen Versicherungen schließt der Mieter auf seine Kosten ab.

und dazu gehört auch die Glasversicherung !

Du hast doch die Antwort schon in deinem Text geschrieben !

Gruß Kematef

Was möchtest Du wissen?