Glaskuchen 2

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

warum sollte man keinen Kuchen im Glas backen können? wenn es z.b. ein Einweckglas ist, das also eine gewisse Stärke hat, ist es durchaus möglich aber Form aus Pappe mit Alufolie ausgekleidet sollte auch machbar sein (bei vielen Fertigbackmischungen ist genau so eine Backform enthalten) - jedoch würd ich darauf achten, dass die Pappe im Ofen nicht ihre Form verlieren kann, sonst heißt es hinterher "schrubben" ;-) Gutes Gelingen und überlegt euch mal wenigstens eine Backform zuzulegen oder kauft eine Fertig-Backmischung in der diese bereits enthalten ist^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann man einen Kuchen im Glas machen, wichtig ist nur das das Glas hitzebeständig ist, es kann auch ein Marmeladenglas genommen werden, wenn du keine anderen hast, schau mal:

Kuchen im Glas - so gelingt die süße Kleinigkeit

Kuchen im Glas lässt sich ganz einfach zubereiten. Ein einfacher Rührteig und ein paar Weckgläser sind alles, was Sie brauchen, um einen köstlichen Kuchen im Glas zu backen.

Grundzutaten für 4 Kuchen im Glas

(580-ml-Weckgläser):

225 g weiche Butter oder Margarine 225 g Zucker 1 Päckchen Vanillin-Zucker 5 Eier (Größe M) 450 g Mehl 1 Päckchen Backpulver 200 ml Milch

Kuchen im Glas - die Wahl der Gläser:

Zum Backen der kleinen Kuchen eignen sich am besten hitzebeständige Weck- oder Schraubgläser. Achten Sie darauf, dass die Öffnung der Gläser möglichst weit ist, damit sich der fertige Kuchen problemlos stürzen lässt. Eine große Öffnung erleichtert zudem das Einfüllen des Teiges.

Soll der Kuchen in einem Weckglas mit Gummiring gebacken und später konserviert werden, die Gummiringe vor dem Verschließen des Glases mit kochendem Wasser übergießen und kurz einweichen.

Kuchen im Glas - so gelingt die süße Kleinigkeit - kuchen-im-glas-1 Die Gläser vor dem Befüllen unbedingt fetten.

Kuchen im Glas, Schritt 1:

Bevor die Gläser mit Teig gefüllt werden, ist es im ersten Schritt wichtig, die Gläser gut zu fetten und anschließend mit Mehl, Paniermehl, gemahlenen Nüssen oder Mandeln auszustreuen. So lässt sich der Kuchen nach dem Backen problemlos aus dem Glas lösen. Sollte doch mal etwas kleben bleiben, können Sie den Kuchen mit Hilfe eines Messers vorsichtig vom Rand des Glases lösen.

Kuchen im Glas - so gelingt die süße Kleinigkeit - kuchen-im-glas-2 Für einen Kuchen im Glas eignet sich ein Rührteig am besten.

Kuchen im Glas, Schritt 2:

Als Teig für einen Kuchen im Glas eignet sich ein Rührteig am besten. Bei der Zubereitung des Rührteiges sind der Fantasie dann keine Grenzen gesetzt. Bereiten Sie einfach Ihr Lieblingsrezept zu und füllen Sie anschließend die Gläser jeweils zu 2/3 Dritteln mit dem Teig. Den übrigen Platz nimmt der Kuchen im Glas durch das Aufgehen beim Backen ein. Die mit Teig gefüllten Gläser dann zum Backen ohne Deckel in den auf 175 °C vorgeheizten Backofen geben. Für 250-ml-Gläser beträgt die Backzeit ca. 25 Minuten, für die größeren 500-ml-Gläser ca. 35-45 Minuten.

Kuchen im Glas - so gelingt die süße Kleinigkeit - kuchen-im-glas-fertig

Ein Kuchen im Glas lässt sich hervorragend für den Vorrat zubereiten.

Kuchen im Glas, Schritt 3:

Ober der Kuchen gar ist, überprüfen Sie mit der Stäbchenprobe. Bleibt noch zäher Teig am Holzspieß kleben, sollte der Kuchen noch weitere 5-10 Minuten backen. Den fertigen Kuchen abkühlen lassen und im Glas servieren oder stürzen.

Wenn Sie den Glaskuchen für den Vorrat backen, verschließen Sie Schraubgläser unmittelbar nach dem Backen mit dem Schraubdeckel. Weckgläser mit ausgekochten Gummis versehen und anschließend die Deckel darauflegen. Durch das Verschließen des noch heißen Glases entsteht im Inneren des Glases ein Vakuum, das den Kuchen bis zu 4 Wochen haltbar macht.

Kuchen im Glas - so gelingt die süße Kleinigkeit - kuchen-im-glas-geschenk

Kuchen im Glas - eine schöne Geschenkidee

Kuchen im Glas verschenken

Ein Kuchen im Glas ist eine schöne Geschenkidee zum Geburtstag oder als Mitbringsel.

Dafür den Kuchen wie beschrieben zubereiten und vollständig auskühlen lassen. Den

Kuchen im Glas anschließend mit bunten Bändern, Anhängern oder Kerzen verzieren.

eine bebilderte Anleitung findest du in der Quellenangabe.

Gutes Gelingen :-)

Quelle: http://www.lecker.de/backen/kuchen/artikel-1951396-kuchen-backen/Kuchen-im-Glas-so-gelingt-die-suesse-Kleinigkeit.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pummelweib
03.09.2014, 13:19

Ja das geht, einfach die Silberfolie in mehreren Lagen übereinander schlagen, knicken und ineinander drücken. Oder einen Pappkarton zuschneiden und mit Silberfolie gut bestücken. Wenn du extra starke Silberfolie nimmst (gibt es im Handel) nimmst, klappt es noch besser. Allerdings ist es dann kein Kuchen aus dem Glas, sondern aus der Form ...gutes Gelingen :-)

0

Backpapier wäre die bessere Alternative. Alufolie wird zu stark am Backwerk haften bleiben. Du kannst auch ganz normale Konservendosen als Backform verwenden: Deckel und Boden sauber ablösen, Dose gut ausspülen. Backblech mit Backpapier auslegen, Dose darauf stellen, mit Fett ausstreichen und den Rührteig einfüllen. Mittig eine Kuhle lassen, da der Teig in der Mitte der Form nach oben kommen wird. Die Backzeitdauer musst du abchecken. Stecke, wenn du meinst, dass der Kuchen gar sein könnte, mittig ein Holzstäbchen in den Teig. Bleibt klebriger Teig am Hölzchen, muss er noch weiter backen. Kleben eher einzelne Krümel am Hölzchen, ist der Kuchen gut. Wenn der runde Kuchen gar ist, kannst du ihn als Kerze dekorieren. LG Elfi96

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dogy11
02.09.2014, 20:05

das werd ich machen, Dankeschön!!♥♥

0

Wenn du auflaufform meinst dann ja, normales trinkglas besser nicht, da es sonst zerbersten könnte....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?