Glas Produktion - Auswirkungen auf die Umwelt

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo sinasuperwoman, hallo Impker 2306, da muss ich leider wiedersprechen, auch HEUTE wird mit Gas oder Öl beheizt , ja auch Vollelektrisch, meist aber nur bei kleinen Wannen oder bei Spezialglas. Bei der Verbrennung entsteht CO2, H2O und NOx ( Stickstoffverbindung mit sauerstoff) Klar werden Feinstaubfilter, Katalisatoren und ähnliches Verwendet dar die Auflagen betreffend umweltschutz immer verschärfter werden, (siehe bundesemissionschutzgesetzt). Auch werden die Prozesse immer wieder optimiert um Emissionswerte zu senken, siehe Pilkington 3R verfahren, SNCR und SCR verfahren, optimale Brennereinstellungen, Vermeidung von Schweröl, Elektrische Zusatzbeheizung und und und. Auch muss ich leider wiedersprechen was die Laugenbeständigkeit betrifft, Klar kann man spezielle Gläser fertigen die auch Laugen gegenüber beständig sind, die ist aber bei Silikatgläsern nicht der Fall: Am beständigsten ist Glas gegenüber Säuren, dann kommt Wasser und dann die Laugen, .....Kleines Beispiel SiO2+4NaOH---> Si(OH)4 + 2Na2O es entsteht eine Silanolschicht auf dem Glas welche den Angriff sicher mit der Zeit abschwächt jedoch die Glasstruktur zerstört.

Hallo sinasuperwoman, Die Glasherstellung zählt zu den sehr Energieaufwändigen Prozessen der Industrie. Aber im Gegegensatz zu Früher ist dieser Prozess sehr verbessert worden. Noch im späten Mittelalter wurden ganze Wälder für die Schmelzöfen geroded und verfeuert. Mit Beginn der Industriealisierung begann man Erdgas und oel zu verheizen,was auch nicht besonders Umwelt freundlich war. Heute wird Glas in elektrisch betriebenen Kontiwannen geschmolzen und die Abgase die beim Schmelzprozess entstehen werden gefiltert. Die zum großen Teil giftige Ausgangsstoffe gehen nicht alle ins Glas über sondern werden Gasförmig( zB. "Läuterungsmittel") Man spricht auch von "Glasbildner= Quarzsand" und "Glaswandler= Flußmittel". Fertiges Glas ist für die Umwelt ungefährlich da es sich nicht mehr verändert und hochresisten gegen Säuren und Laugen ist. Wenn du noch spezielle Fragen hast ,kannst du mich gerne noch mal kontaktieren. MfG Imker2306

Was möchtest Du wissen?