Glas- oder Holzterrarium?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde aus hygienischen Gründen zu einem Glasterrarium greifen. Die Rückwand eines Glasterrarium kann man auch mit einen Sichtschutz versehen. Eventuell kannst du dir auch eine Gebirgslandschaft aus Styropor und Harz selbst gestalten. Ein Beispiel wie wir dies gemacht haben findest du unter: https://www.nannys-tierwelt.de/hoehle-rueckwand-selber-bauen/

Hierbei ist aber zu erwähnen dass dein Terrarium unterschiedliche Klimazonen benötigt und eine optimale Belüftung. Daher achtet darauf dass genügend Platz nach oben vorhanden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holzterrarien isolieren weit aus besser als Glasterrarien, sodass du in der Regel nur die Hälfte an Watt (Lampen) brauchst, um auf die gleichen Temperaturen zu kommen.

Desweiteren lässt sich Holz wesentlich besser bearbeiten als Glas, da du z.B. jeden Gegenstand mit dem Terrarium verschrauben kannst. Bei Bedarf lässt sich das Terrarium auch schnell erweiteren (durch Anbau) oder anpassen (Lüftungsschlitze). Dies ist bei Glas nur mit Spezialwerkzeug und hohem Aufwand möglich.

Zusätzlich sind Holzterrarien für die Bewohner angenehmer, da diese in der Regel nur eine von außen sichtbare Seite haben und der Bewohner dadurch viele Rückzugsorte hat wo er sich verstecken kann. Bei Glasterrarien sind es wenn eine Rückwand verbaut ist, jedoch drei Seiten. Sprich es ist kein wirklicher Rückzugsort für das Tier vorhanden, sodass er immer beobachtet werden kann. Dadurch leidet das Tier unter Dauerstress.

Mit etwas Aufwand lässt sich das Holzterrarium auch zu 100% gegen Feuchtigkeit versiegeln. Bei Leopardgeckos würde es z.B. ausreichen, wenn der Boden nur mit Teichfolie ausgelegt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen Holz. Zum einen hält sich die Wärme besser, zum anderen fühlt sich das Tier sicherer, weil das Terrarium nur von einer Seite einsehbar ist.
Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?