gkv Österreicher

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ok. da kann ich dir ganz genau sagen wie das abläuft. meine frau (auch deutsche) hat die selbe prozedur hinter sich g

du und dein freund müsst mindestens 1 jahr im selben haushalt leben. das ist schonmal die grundveraussetzung, wenn du bei ihm mitversichert sein willst. dann muss er angeben, dass ihr in einer lebensgemeinschaft wohnt und du die haushaltsführende person bist. dafür bekommt ihr einen antrag bei der gebietskrankenkasse eures bundeslandes. ist der antrag ausgefüllt (meldebestätigungen beilegen, die beweisen, dass ihr vorher in deutschland schon zusammen gewohnt habt) und von der krankenkasse angenommen, bist du bei deinem freund mitversichert. sein krankenkassenbeitrag erhöht sich dabei kaum (zw. 5 und 10€ pro monat)

sind die voraussetzungen nicht gegeben und die krankenkasse akzeptiert es nicht, dass du bei deinem freund mitversichert bist, kannst du dich auch privat versichern lassen. kosten je nach versicherung und gesundheitszustand bei antragstellung ca 150€ für unter 40 jährige.

eine weitere (und meiner meinung nach die beste) möglichkeit ist es, dass du dich irgendwo gringfügig anstellen lässt (max 365€ verdienst / monat). du bekommst dann von der krankenkasse eine geringfügigenversicherung ( ist freiwillig und kostet dich 51€ / monat). damit bist du voll kranken und pesions versichert.

übrigens... du hast 3 monate zeit der ausländerbehörde auf der bezirkshauptmannschaft entweder einen arbeitsvertrag vorzulegen ODER einen nachweis vorlegen, aus dem hervorgeht, dass du genug bargeld besitzt, um deinen lebensunterhalt (miete, lebensmittel, privatversicherung) auch OHNE DEN LOHN DEINES FREUNDES zu bestreiten. hast du beides nicht (vermögen oder job) wirst du nach 3 monaten aus österreich ausgewiesen. kein witz. bei uns stand nach 3 monaten die fremdenpolizei vor der tür und wollte meine frau mitnehmen, weil wir vergessen haben den arbeitsvertrag vorzulegen.

nochwas. du bekommst KEIN ARBEITSLOSENGELD, bevor du nicht 24 monate in österreich beschäfftigt warst.

Rita2828 26.03.2012, 19:33

Super toll, Danke für die Antwort Also wenn man die eigenen Monatslebenskosten Miete , Lebensmittel,... selbst bestreiten kann, aus Vermögen darf man in Österreich wohnen bleiben, muss ich da noch die Österreichsische Staatsbürgerschaft zusätzlich zur Deutschen beantragen und einen Österreich-Pass erwerben. (glaube kaum dass man das so einfach bekommt , ich bin nicht die Netrebko, spreche aber fliesend Deutsch und habe Hochschulabschluss) uawg

0
Doomer 26.03.2012, 19:51
@Rita2828

die staatsbürgerschafft bekommst du nach einer gewissen zeit, wenn du sie willst. wie lange das dauert (zw sofort und niemals) hängt immer von demjenigen ab, der den antrag bearbeitet.

0

Grundsätzlich ist es so man kann sich selbstversichern bei der zuständigen Gebietskrankenkasse (je nach Bundeland). Du kannst dich bei deinen Lebesgefährten mitversichern lassen. Trotzdem schlage vor eine Privatezusatzversicherung oder bei der staatlichen Pensionsversicherung (Rentenversicherung) einen Abschluß zu machen.

Was möchtest Du wissen?