Gitterkäfige oder Terrarien bei Hamstern?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, 

weder noch. 

Gitterkäfige sind ungünstig, weil man Hamster darin nicht artgerecht halten kann. Hamster sind reine Bodenbewohner, die Höhen nicht abschätzen können. Sie neigen dazu am Gitter dennoch rum zu klettern und können sich durch Stürze schwer verletzen. Hamster brauchen ausserdem mindestens 30cm tiefes Einstreu, was in einen Käfig nicht rein geht. Zudem sind alle Hamsterkäfige viel zu klein. 

Terrarien gehen noch, wenn sie aus OSB-Holz sind und man sie umbaut. Ansonsten ist die Luftzirkulation sehr ungünstig. Glas-Terrarien lassen sich nicht umfunktionieren, somit sind sie ganz und gar ungeeignet. 

Am besten sind Aquarien mit Maße 120 x 60 x60 und mit Gitterabdeckung. 

Wenn du dir einen Hamster anschaffen möchtest, dann schau mal auf hamsterbacken.com. Da findest du alles was du über Hamster wissen solltest. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar nichts von beiden.

Bei Terrarien ist das Problem, dass die Belüftung sehr schlecht ist. Zudem kann man nicht hoch einstreuen, da das Streu sonst bei öffnen der Schiebetüren raus fallen würde.

Gitterkäfige sind meist zu klein, die Hamster klettern am Gitter, wo sie sich nicht selten Gliedmaße brechen, und man kann meist nicht hoch genug einstreuen.

Ich empfehle ein Aquarium mit Gitterabdeckung, was dem Mindestmaß von 100x50 entspricht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Gitterkäfig und bin sehr zufrieden damit👌🏼

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lollipop320
10.08.2016, 21:35

Der Hamster denn auch?

1
Kommentar von helpjackson21
10.08.2016, 21:36

Ja. Er ist 3 Jahre alt und ihm geht es blendend👌🏼

0
Kommentar von TL0905
10.08.2016, 22:05

Woher weißt du das? Hat er es dir gesagt?

4
Kommentar von helpjackson21
10.08.2016, 22:07

Das spürt man doch ob es dem hamster gut geht oder nicht

0

Was möchtest Du wissen?