Gitarrenverstärker mit Kopfhörerausgang ohne Box?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was willst Du ausgeben?

Interessant wäre vielleicht auch der Line6 Pocket Pod für 109 Euro oder das Zoom G1 für 69 Euro ... bei letzterem hast Du Looper und Rythmusgerät mit an Bord.

Ich habe das Zoom G5 bzw. Jetzt G5N.

Macht echt Laune das Teil. Den Pocketpod kenne ich auch, den kannst Du an den Gürtel hängen und z.B. auch MP3s zum Mitspielen einstreuen. Beides kannst Du auf Thomann anschauen. Gruss

Hat dir das Pocket echt gefallen? Ich hab das mal in nem Musikladen als Verstärker gehabt, und ich fand das echt grausig.

1
@Vando

Naja, es gibt mit Sicherheit auch noch besseres. Unser Gitarrist hat den als Reiseausstattung und wenn er nur mit Gitarre mit dem Moped zur Probe kam auch mal als Notlösung über die PA damit gespielt. Ich denke mit Kopfhörer ist der besser als am Amp, da ist er schon etwas schrill. Das stimmt schon. Trotzdem hat er seine Vorteile, kommt halt drauf an was man sucht und ausgeben will. Ich selbst habe da auch zu einer etwas größeren Lösung gegriffen aber es hat sich ja so gelesen als ob es nicht so viel kosten soll. Gruss

1

Am sinnvollsten ist es, wenn Du separate Effektgeräte an einen Mikrofoneingang anschließt (z.B. an einem kleinen Mischpult) und dann direkt in einen AUX-Eingang eines Endverstärker gehst. Alternativ bleibt der LINE IN am Rechner, so kannst Du auch z.B. mit Audacity hochwertige Mehrspur-Aufnahmen machen.

Hallo electrician,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich finde deine Lösung sehr interessant, da sie sehr viele Optionen mit sich bringt.

Ich hätte nun eine weitere Frage:

Ich habe nämlich folgendes Produkt gefunden und wüsste gerne Deine Meinung dazu: Focusrite Scarlett 18i8 3rd Gen.

(https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_18i8_3rd_gen.htm)

Soweit ich das verstanden habe, hätte ich hiermit die Möglichkeit, zwei Gitarren sowie zb. zwei Mikrofone (oder ein Mikro und ein weiteres Line-In Gerät) anzuschließen. Da dieses Teil sogar zwei Kopfhörerausgänge hat, könnte ich den erzeugten Sound sofort verstärkt auf eben zwei Kopfhörer bringen und hätte zudem die Möglichkeit via USB am PC Tonspuren aufzunehmen.

Ich nehme an, dass ich doch bestimmt ein Gitarreneffektpedal zwischen Gitarre und Scarlett schalten kann, um eben diesen Effekt mit einzubinden.

Am PC hätte ich die Idee mit Audicity (oder ähnlichen Applikationen) Tonspuren aufzunehmen und mit Guitar Rig meine Gitarrensignale zusätzlich zu modifizieren. Die beiden Kopfhörer könnte ich dann direkt am PC anschließen anstatt an dem Scarlett.

Bin ich mit meinen Annahmen richtig?

- Verstärken und Sammeln der Signale am Scarlett

- Optional die erzeugten Signale direkt am Scarlett mit zwei Kopfhörern wiederzugeben

- Die Option Gitarrenpedale dazwischenzuschalten

- Am PC die gesendeten Signale aufzunehmen

- Am PC die gesendeten Signale via z.B. Guitar Rig zu modifizieren

Wie bei meiner initialen Frage etwas kryptisch formuliert, ist es mir ein Anliegen, Musik mit zwei Personen mehr oder weniger lautlos in einer Wohnung zu erzeugen, am PC aufzunehmen und via Kopfhörer wiederzugeben.

Vielen Dank schon mal für Deine Hilfe

VG

Stefan

0

Was möchtest Du wissen?