Gitarrenunterricht , was für einen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also ich persönlich bin an zwei verschieden Musikschulen mit auch 2 unterschiedlichen Instrumenten. Da ich schon sehr lange Unterricht nehme und ich viele Varianten ausprobiert habe, muss ich sagen, dass Gruppenunterricht mist ist. Man hockt da und wartet bis der andere es verstanden hat. Hat mir kaum was gebracht und ich habe mich total gelangweilt. Parallel dazu hatte ich auch Einzelunterricht und das war einfach besser. Gegen Privatunterricht bei einem Lehrer zu Hause ist eigentlich nichts einzuwenden. Außer du brauchst unbedingt so einen offiziell bekannten Ort zum lernen, Verträge etc. Aber es gibt auch viele richtig gute Lehrer die nur privat unterrichten. Vielleicht kannst du dich mal umhören, ob es Lehrer gibt die Unterricht anbieten. Nimm als aller erstes immer "Schnupperstunden". Diese werden aber eh in der Regel immer angeboten. Wenn du merkst, dass der Lehrer inkompetent ist, keine Ordnung hat und sich z.B. wenig Mühe gibt natürlich sofort wechseln. (; Über die Kosten musst du dich dann später informieren, aber das sollte nicht im Vordergrund stehen, auch wenn das eine wichtige Sache ist.

Es ist wichtig, dass man mit dem Lehrer gut klar kommt, damit man das Instrument auch mit Freude lernt. (:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bemmi2
29.01.2013, 20:51

Ich habe die Preise vergessen ! Deswegen dieser Nachtrag:

Die Preise sind unterschiedlich hoch. Ich zahle an der einen Musikschule so etwa 120 Euro für ich glaube 3 Monate und an der anderen 84 oder 87 Euro für einen Monat. Privatlehrer nehmen für eine stunde ca. 15 - 30 Euro. Aber wie gesagt, es ist unterschiedlich.

0
Kommentar von DayDreamerin98
29.01.2013, 20:52

Dankeschön für die gute Antwort :)

Also wie ich das jetzt verstanden hab kann man in einer musikschule auch einzelunterricht haben?(:

die sind ziemlich hoch o:

0

Was möchtest Du wissen?