Gitarreakkorde -> Ukuleleakkorde

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Frage ist nicht ganz korrekt gestellt. Zunächst kommt es natürlich drauf an, wie Deine Ukulele überhaupt gestimmt ist, sonst tappen wir komplett im Dunkeln.

Mal angenommen, Du stimmst sie G-C-E-A. Dann vergleichen wir das mal mit der Gitarre: G entspricht der D-Saite und so weiter.

Nimm also die Stimmung der Gitarrensaite und addiere... D..E..F..G . Passt das so bei allen Saiten? E..F..G..A . Passt soweit.

Du kannst also auch die Gitarrenakkorde nehmen und entsprechend "umrechnen": Z. B. : C..D..E..F . Passt auch. Vergleich's mit den Griffbildern auf der fourstrings-Webseite. Nicht vergessen, Du hast nur die vier hohen Saiten, also ist das Griffbild auch nur insoweit identisch

sorry aber ich versteh das mit dem addieren gemaint ist

und du nimmst richtig an. die ukulele ist G-C-E-A gestimmt

0
@johnlemmon

Du nimmst de Grundton der Gitarrensaite. z. B. C. Dann addiert Du dazu eine Quarte und kommst beim entsprechednen Ton der Ululele an.

Nehmen wir also die hohe e-Saite der Gitarreund addieren eine Quarte, dann kommen wir beim a 'raus. Und das ist die Stimmung der entsprechenden Saite der Ukulele (eine Oktave höher natürlich). Das Prinzip kannst Du nun grundsätzlich anwenden, um zu erkennen, welcher Gitarrenakkord welcher Akkord bei der Ukulele ist.

Ein wie ein G-Akkord auf der Gitarre gegriffener (schön einfach, nur die erste Saite im 3. Bund greifen, sonst nix) ist auf der Ukulele ein---> (G+Quarte) C-Akkord. etc...

Andersrum has Du dann einen Quintabstand. Töne auf der Ukulele plus eine Quinte ergeben die entsprechenden auf der Gitarre. C-Akkord auf der Ukulele, sieht aus wie ein G-Akkord auf der Gitarre nd ist auch einer: C + Quinte --> G. (Aber ein Oktave tiefer eben).

0

Was möchtest Du wissen?