Gitarre wie behandeln worauf aufpassen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was für eine Gitarre ist es denn?

Generell kannst Du wenig dagegen tun, dass sie sich verstimmt. Das ist bei Gitarren einfach so. Nach einiger Zeit verstimmen sich neue Instrumente nicht mehr so schnell, wenn die Saiten erstmal eingespielt sind (dauert je nach Typ, Nylon- oder Stahlseiten von 2-3 Stunden bis zu 1-2 Tagen). Du solltest ein ordentliches Stimmgerät haben. Am besten einen sog. 'Clip-Tuner', und zwar einen chromatischen. Gibt es für unter 10,--.

man kann das reduzieren, indem man sie bei normalen Zimmertemperaturen aufbewahrt, nicht zu feucht, nicht zu trocken, nicht in die Sonne stellen etc... Aber man muss trotzdem regelmäßig nachstimmen.

Gegen Beschädigung kannst Du die Gitarre dadurch schützen, dass Du sie immer im Koffer aufbewahrst. Nachteil: Man nimmt die Gitarre dann meist nicht mal so eben spontan in die Hand. Ein Gitarrenständer ist aber auf jeden Fall empfehlenswert und kostet nicht die Welt.

Gegen Staub hilft ein weiches Staubtuch. Es gibt auch spezielle Tücher für Gitarren. Ab und zu kann man auch mit einem speziellen Pflegemittel nachhelfen. Das entfern auch sonstige Rückstände, die immer mal vorkommen können. Dazu am besten mal bei einem der großen Online-Musikhäuser nachsehen: thomann.de zum Beispiel.

1-2x im Jahr pflege ich die Griffbretter meiner Gitarren auch mit Zitronenöl. Alle Saiten 'runter, Griffbrett und Steg mit dem Öl behandeln, einwirken lassen und Reste abwischen. Am besten wenn man sowieso die Saiten wechselt - das sollte je nach Spielintensität nicht unter 2x pro Jahr passieren. Wenn man viel spielt, auch häufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist das für eine Gitarre? Eine akustische nehm ich jetzt mal an. Also gegen Verstimmen im Allgemeinen kann man nicht sehr viel tun, da dies schon durch unterschiedliche Raumtemperaturen, Feuchtigkeiten etc. passieren kann. Ist aber nicht tragisch, dafür gibt es ja Stimmgeräte (sofern du kein absolutes Gehör hast). Zur Pflege: Wenn es möglich ist häng die Gitarre an der Wand auf. Dazu gibt es entsprechende Halterungen, die kosten nicht viel Geld. Eine Aufbewahrung in der Tasche geht zwar auch, jedoch ist eine Möglichkeit der Anpassung an die jeweilige Luftfeuchtigkeit von Vorteil. Bedenke, das Instrument ist aus Holz, und das "lebt" noch. Gib ihm die Chance sich anzupassen. Ab und zu mit trockenem fusselfreien Tuch säubern. Bitte nicht feucht abwischen o.Ä. Wenn du ihr was ganz gutes tun willst gibt es Pflegemittel für Instrumente. Sind nicht ganz billig, da es silikonfreie sachen sein müssen. Lohnt sich meist nur bei teureren Instrumenten. Ansonsten kannst du nicht viel falsch machen.

Viel Spaß damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Gitarre ist sehr robust. Hast du eine E Gitarre oder eine akustische ? Durch Staub verstimmt sich keine Gitarre. Eher durch haufiges Spielen oder Benutzen des Tremolos, was aber völlig normal ist .Du kannst deine Gitarre in einer zugehörigen Tasche aufbewahren.Wenn sie staubig wird, einfach mit einem feuchten Tuch oder Staubwedel drübergehn. Beim Tragen solltest du aufpassen, dass du nicht auf die Saiten drückst wo sie oben an der Stimmmechanik ganz fest gespannt sind. Da reißen sie nämlich ganz schnell bei E Gitarren. Ansonsten viel Spaß mit dem schönsten Instrument der Welt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gerade frische Saiten, verstimmen sich extrem. Immer mal wieder nachstimmen. Das lässt sich nicht vermeiden. Als Pflegemittel empfehle ich dieses Komplettset: http://www.thomann.de/de/dunlop_maintenance_kit.htm

Da ist alles drinnen, was man braucht. Der hohe Preis schreckt vielleicht ab, aber das Zeug hält ewig. Ich habe meine Fläschchen jetzt knapp 2 Jahre und sie sind noch nicht mal bis zur Hälfte leer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich pflege meine E-Gitarre wie folgt:

Hals / Frets: Vorbehandlung mit Dunlop „No. 1 Cleaner + prep“. Dieses soll Schmutz, Abrieb von den Saiten und Fingern etc. entfernen. Das Spray wird auf ein sauberes Tuch aufgetragen und damit der Hals eingerieben. Ich mach‘ das immer zwei Mal, damit’s auch wirklich sauber ist. Wenn man ein Zewa benutzt, sieht man auch, wie viel Dreck sich so ansammelt. Anschließend erfolgt die Behandlung mit Kyser Lemon Oil. Dieses trage ich zunächst ebenfalls mit einem sauberen Tuch auf und reibe es ein. Anschließend sprühe ich den Hals nochmals ein, entferne die Tropfen drumherum und lasse es ca. 10-20 Minuten einwirken, bevor der Hals nochmals poliert wird.

Als besonderen Tip benutze ich allerdings auch das Violinenöl „Viol Cleaning Fluid“. Es riecht wie eine alte Geige und macht mir einen sehr guten Eindruck. Der Hals saugt sich richtig voll und wird dann poliert. Auch nutzbar für akustische Gitarren (sowohl Hals auch auch für den Klangkörper).

Vor dem Spielen verwende ich hin und wieder „Dr. Ducks AxWax“. Das ist ein öliges Zeugs, mit dem man schön über die Saiten flitzen kann. Aufgetragen wird es auf den Hals und Saiten. Nicht zu viel auftragen, sonst wird’s glibbrig. Nanobeschichtete Saiten kann man sich also sparen, zumal diese sich IMO nach wenigen Stunden Spielen eh‘ wie normale Saiten anfühlen. (nur für E-Gitarren!)

Vom Fast-Fret-Stick halte ich nichts – ich konnte bislang keine Verbesserung feststellen.

Body: Früher verwendete ich Dunlop Formula 65 Polish. Kürzlich habe ich im Laden „Planet Waves Shine“ entdeckt. Beide sind glaub‘ ich ganz gut, wobei letzteres lecker nach „Lifesavers Wint-O-Green“ riecht. Poliert wird hier mit einem Microfaser-Tuch. Für meine Gitarre mit unbehandeltem Body nehme ich das Warwick-Bienenwachs. So wird das Holz feucht gehalten und bekommt eine Oberflächenversiegelung. Habe dieses Wachs auch mal für den Hals ausprobiert. Geht, es ist aber ein ziemliches Gefummel, die Wachsreste von den Bünden zu bekommen. Das Wachs ist nicht ganz billig, hält aber lang. Am Anfang nimmt man meist zu viel, eine kleine Menge reicht bereits.

Gegen das Verstimmen kannst Du nichts machen. Die Gitarre ist aus Holz und Holz reagiert sehr sensibel auf Unterschiede in der Temperatur und auch Luftfeuchtigkeit. Du kannst sie jedoch etwas schützen, indem Du sie keinen starken Schwankungen aussetzt. Stell' sie nicht in die pralle Sonne und lass sie nicht im Auto liegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also verstimmen wird sie sich immer - dafür gibts aber ein Stimmgerät.

Staubig wird sie auch, aber wenn du die Saiten wechselst dann kannst du sie ohne Saiten gründlich putzen.

Ich weiß ja nicht was du spielst, aber wenn du durch`s Zimmer springst solltest du aufpassen, dass der Hals der Gitarre nirgendswo gegen knallt.

Ansonsten sind die meisten Gitarren realtiv stabil.

Im Internet findest du auch weitere Pflegemittelchen.

Viel Spaß!

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tach,

das Meiste wurde hier schon geschrieben.

Wichtig!!

Ne Gitarre sollte keinem großen Temperaturunterschied ausgesetzt werden, und nicht feucht werden.

Im Herbst, o. Frühling ne Gitarre öfter im Auto liegen lassen, ist seehr schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten nicht gegen boden oder möbelteile schlagen. vielleicht immer mal wieder in einer gitarrentasche aufbewahren um den staub rauszuhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?