Gitarre spielen und Muskelaufbau

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenns um die Unbeweglichkeit geht, sieh dir mal die ganzen Metal Gitarristen an. Klar gehts bei denen vom Körperbau eher in die andere RIchtung als Muskelaufbau aber es läuft aufs selbe hinaus. Solang du keinen Latissimus von 150 cm und Oberarme mit 60 cm hast, solltest du denke ich schon locker beweglich genug sein dein Instrument spielen zu können. Wenn ich mir überlege, dass meine Klampfe gute 6 Kg auf die Waage bringt kann ich mir eher vorstellen, dass es schwer ist die zu spielen wenn man kein Muskeltraining macht. Aber um dich zu wirklich zu beruhigen, ich bin auch recht kräftig (nicht dick, sondern wirklich kräftig) und spiele nicht (oder zumindest nicht deswegen) schlechter als meine Kumpels die dünner, dicker, größer, kleiner, oder sonstwas sind als ich, ob auf Gitarre, Klavier, Okarina oder Triangel (Zugegeben das mit der Triangel war ein Witz...).

Das ist doch totaler Blödsinn. Wer hat dir das bitte gesagt? Bei dieser Person solltest du dir nie wieder einen Ratschlag holen. Muskelaufbau hat überhaupt keinen direkten Einfluss auf das Gitarre spielen.

Aber je nach dem was du spielst kann es - vor allem zu Beginn des Trainings - sein, dass die Leistungsfähigkeit am Instrument nach Trainingstagen etwas eingeschränkt ist, weil man einfach platt ist und Muskelkater hat. Aber ein Hindernis ist das sicher nicht.

Und nur mal so nebenbei, jeder Mensch hat Muskeln. Du könntest eher ohne Muskeln nicht mehr spielen. Was denkst du, wie endlos viele Muskeln beim spielen einer Gitarre aktiv beteiligt sind?

SupraX 06.09.2014, 10:44

Um das ganze jetzt auch mit bildhaften Beweisen zu untermauern:

https://www.youtube.com/watch?v=bIHDUlmj0rY

Wenn dieser Brocken noch Raining Blood rocken kann, dann kannst du mit ein bischen Fitness auch mit Sicherheit noch deine Saiten zupfen.

0

Man sollte es nicht übertreiben mit den Muskeln, das sollte Dich nicht vom Sport abhalten.

Völliger Blödsinn. Ich studiere derzeit auch Gitarre in Dänemark und mache nebenher Lauftraining, damit ich fit bleibe. Aber Muskelaufbau fürs Gitarrespielen?! Sowas habe ich noch nicht gehört. Ich stelle mir gerade Tim Wiese beim Gitarrespielen vor... Naja, ein Quatsch.

Vielleicht eher dezentrales Muskeltraining für die Oberarme und die Armmuskulatur, dass die elastisch bleibt für die Gitarrenspielerei, aber nicht zu stark und nicht zu intensiv...

Ein goldener Mittelweg ist da sehr gut!

Vllt deswwgen weil die seiten reißen wenn du ein akkord spielst? Oder greifst? ^^ Ist doch quatsch, wo soll den die schwierigkeit sein auserdem würdest du es wohl merken wenns anfängt schwierig zu werden muskelaufbau abbrechen vllt ne kurze diät dann passts wieder

Was möchtest Du wissen?