Gitarre spielen lernen. schwer oder einfach?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich bin 13 Hab mit 6 im Kindergarten mit akkustischer Gitarre bei einer Lehrerin angefangen, spielte 7 Jahre bei dieser bis einschließlich November 2012. Doch selbst dann war ich noch kein Profi in der Sache. Anschließend meldete ich mich bei einer E Gitarrenschule an und spiele seit dem und kann nun Riffs von Ritchie Blackmore, Solen von Angus Young, und Stücke von Metallica Problemlos spielen. Geübt hab ich in den ersten 4 Jahren so ziemlich jeden Tag ne halbe Stunde Danach hab ich mich nicht mehr so für akkustik Gitarre interresiert und übte nur ein bis zwei mal die Woche. Als ich dann mit E Gitarre anfing bekam ich im Keller einen großen Raum mit Schlagzeug und Mischpult Verstärkern etc. und übte dann täglich 2 bis 3 Stunden. Fazit: Es dauert seeeeeeehr lange bis man es richtig drauf hat. Ohne Unterricht zum Profi hat man normalerweise keine Chance. Also immer schön üben, üben und nochmals üben Viel Erfolg ;-)

Professionelles Spielen auf der Gitarre dauert Jahre oder Jahrzehnte. Das Spielen als Hobby, also ein paar Melodien nachspielen, hat man schnell, nach ein paar Wochen/wenigen Monaten drauf.

Mit Unterricht, wurde ich in 3 Jahren, zu einem Profi, ausgebildet. Wenn du es wirklich willst, und Unterstützung hast, kannst du es auch schaffen. Natürlich ist der Anfang etwas frustrierend! Man darf nur sein Ziel nicht aus dem Auge verlieren.

Es variiert von Mensch zu Mensch... Es ist ziemlich schwer Gitarre zu spielen aber in 1. Jahr solltest du schon ein Lied können mindestens :)

eigentlich leicht 1 jahr bis ich es schon gut konnte jeden 2 tag 1 stunde

Kommt aufs Ziel an.

Jazzgott: 5-15 Jahre jeden Tag 3 Stunden üben.

TobiD83 05.08.2013, 03:55

Bis ich gut spielen konnte, würde ich sagen, hat es so 3 Jahre gedauert, dann konnt ich etwas Schlagzeug, gut Gitarre und anständig Bass spielen.

0

Was möchtest Du wissen?