Gitarre lernen- ja oder nein?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gitarre lernen lohnt sich aufjedenfall! Ist immer eine tolle Sache ;)

Natürlich geht das lernen vor, aber neben den lernen kannst du dir Gitarre auch selber beibringen, dann ist auch egal wann und ob du lernst, bist nicht an ein Termin für Gitarrenschule gebunden etc. ;)

Mit der richtigen Motivation und wenn man wirklich dranbleibt, ist das kein Problem und du brauchst nicht so lange zu warten bis du die Schule beendet hast. Schwer kann man nicht unbeding sagen.. Kommt auf die Person an, ob sie sich wie gesag dran hängt und Spaß dran hat oder das als Zwang sieht.

Ich habe mir Gitarre spielen selber beigebracht mit der Macht des Internets. Heißt Youtube, gegooglet und bei Schwierigkeiten direkt nach der Lösung gegooglet :)

Lohnt sich auf jedenfall immer und ich empfehle dir nicht so lange zu warten :)

Wenn du Gitarre wirklich lernen willst, dann ist das doch überhaupt kein Problem. Schulstress und lernen schön und gut, aber du kannst mir nicht erzählen, dass du nicht wenigstens mal 30 Minuten Freizeit am Tag hast. Und jeden Tag 30 Minuten reichen für die Gitarre am Anfang komplett aus. Und am WE und in den Ferien kannst ja dann etwas intensiver üben. Hauptsache jeden Tag (ab und zu kannst du es auch mal ausfallen lassen, davon geht die Welt auch nicht unter) mindestens 30 MInuten, dann bist gut dabei. Wenn du meinst, dass du das nicht schaffst, dann solltest du es lassen.

In einem Kurs bzw. einem Lehrer, wärst du im Schnitt auch nur einmal pro Woche. Das lässt sich zeitlich mit Sicherheit alles regeln. Man muss es halt nur wollen.

Ganz Unrecht hat deine Mutter sicher nicht. Ob du dass alles schaffst ohne dass es in Stress ausartet und du genug Zeit zum lernen hast... kannst du aber nur selbst beurteilen.

Was möchtest Du wissen?