Gitarre, kann ich sie mithilfe eines Klaviers stimmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich als Pianist UND Gitarrenspieler sage dir: Willst du nur Gitarre spielen, dann stimm nach Stimmgerät. Soll der Klang zum Klavier passen und stimmig sein dann stimm nach Gehör.

Generell gilt bei der Stimmung: EADGHE. Das sind die Töne der Saiten. in tonal aufsteigender Reihenfolge. Sprich, wenn du von oben auf die Gitarre guckst ist die dir nächste Saite die tiefste und muss auf ein E gestimmt sein, die nächst höhere auf ein A und so weiter. Dann musst du die einzelnen Akkord Griffe lernen. entweder die Griffe an sich oder du zählst die Töne einzeln ab. Jeder Bund ist ien Halbtonschritt. (Der schlaue Musicus merkt nun dass, eine Saite im 5. Bund gegriffen den gleichen Ton ergibt wie die nächst höhere Saite ohne Bund)

 

Viel Erfolg beim Lernen.

GraueWoelfin 03.08.2015, 15:26

Danke, deine Antwort hat mir sehr geholfen. Beim Durchlesen ist mir dann nochmal eine Frage aufgekommen. Wozu braucht man dann den Bund 5, 6,... eben der, der größer 4 ist? Werden die beim Spielen überhaupt gegriffen? 

0
sepki 03.08.2015, 15:51

Das kommt ganz auf das Lied und auf den jeweiligen Akkord an.

Jeder Bund kann gebraucht werden.

Bedenke auch, dass du zB die hohe e Saite im 18. Bund nicht anders spielen kannst, da es ja die letzte ist.

0
pugggi 03.08.2015, 16:58

da bewegen wir uns im Rahmen der barré Akkorde... zum Beispiel GIS Dur wird im 4. 5. und 6. Bund gegriffen

0

Die meisten Lieder sind im Standard Tuning geschrieben (EADGHe).

Richtest dich am besten danach. Wenn was anderes gefordert wird, wird das schon angegeben.

Ja, du kannst mit dem richtigen Ton auch eine Gitarre per Klavier stimmen. Besser ist aber nach Gehör oder Stimmgerät.

Hallo GraueWoelfin,

ich als Gitarrist würde dir raten die Gitarre mit einem Stimmgerät zu stimmen. Es gibt da auch tolle Stimmgerät-Apps die man kostenlos runterladen kann.
Direkt mit dem Klavier stimmen kann funktionieren ist aber meiner Erfahrung nach sehr aufwendig.

Hoffe das hilft dir!
LG

Die erste (dickste) Saite ist die E-Saite, danach folgen A, D, G, H und noch ein E (eine alte Dame geht Heringe Essen). Wenn du die Saiten anspielst, dann musst du eben diesen Ton haben (kannst du also, falls du ein gutes Gehör hast mit deinem Klavier abgleichen/stimmen). Pro Bund wird der Ton der Saite einen Halbton höher

Ja, vorausgesetzt das Klavier ist (richtig) gestimmt. Es gibt aber genügende auch kostenfreie Apps für das Smartphone, oder Du kaufst Dir ein elektronisches Stimmgerät für die Gitarre. Du solltest dann aber auch lernen, Deine Gitarre nach Gehör zu stimmen!

Du zupfst die Gitarre an der Seite die du stimmen willst und dazu den gleichen Ton am Klavier. Nun stimme die Gitarre so nach oben oder unten, bis du keine Schwingungen mehr hörst.

LG

Was möchtest Du wissen?