Gitarre beim Musizieren auf der Straße im Winter (schnee, kälte usw), bleibende schäden abbekomme?!

6 Antworten

Nimm das lautere Instrument mit, nass sollte keine Gitarre werden -Du legst sie in den Pausen hoffentlich in den Koffer, nicht in den Schnee.

Was für "Profis"!

Nimm die Gitarre mit, mit der du besser spielen kannst. Eine Gitarre ist nur dann anfällig, wenn sie großen Temperaturschwankungen ausgesetzt ist. Da das aber nicht ständig passiert, passiert auch nichts mit der Gitte.

sollte eigentlich nichts passieren. Einfach schaun dass sie nicht nass wird.

Probleme kann es nur geben, wenn du die Gitarre von warm nach Kalt oder umgekehrt schleppst. Von einem schnellem Temperaturwechsel ist deshalb abzuraten. Also nimm die in einem Koffer mit und lass die dann noch 10min oder so drin, dass sich die Gitarre da langsam "dran gewöhnt".

Verziehen können sich nur die Saiten, da musst du einfach schaun dass du sie nachstimmst, sollte aber sonst auch kein Problem sein ;)

Also ich würde lieber die ältere Gitarre nehmen.. da wäre es nihct so draisch, dass was kaputt geht.. und viel spaß

ich denke das kälte weniger tut wie hohe temperaturen. aber nimm doch vorsichtshalber die ältere, solange du draußen spiels wäre ich da tontechnisch nicht so wählerisch.

schau lieber dass du was organisieren kannst an dem du dir die hände wärmen kannst!! mit kalten fingern macht sowas keinen spaß

Was möchtest Du wissen?