Gitarre aufnehmen mit professionellen Mitteln

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Schitteböhn:

thomann.de/de/ik_multimedia_stealthplug_thomann_rock_ed.htm

Da hast du ein Gesamtpaket und kannst später mit einem Mikrofon erweitern. Der Gitarrensound kommt bei dieser Lösung durch ein Computerprogramm (Amplitube). Damit kannst du schon ziemlich dicke Sounds basteln.

Zum Aufnehmen würde ich erstmal mit www.reaper.fm beginnen. Dieser Sequenzer kann alles was man so braucht und er ist kostenlos nutzbar. Und ja, wenn man nen vernünftigen Sound will, muss man sich ein wenig mit der Software beschäftigen ;-)

Hilfe dazu findest du z.B. auf recording.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalUser
12.03.2014, 17:52
  1. JA, sowas habe ich gesucht!!! Tausend Dank!

  2. Bringt Reaper dasselbe? Wenn ja, dann okay ... Aber ich habe halt mit Audacity vor allem Störgeräusche vom PC hinbekommen. Deshalb dachte ich mir, ich mach das anders ... Das Programm habe ich schon gefunden bei Recherchen und auch getestet. Aber ich habe ehrlich gesagt NIRGENDS etwas von "Equalizer" oder "Amp" gelesen.

Ich werde mir wohl Reaper nochmal genauer anschauen müssen. Danke sehr!!! : )

0

Hi, erst einmal was Grundsätzliches: es gibt viele Möglichkeiten. Und wenn ein Künstlicher das SO macht, und du / ich / die anderen anders, ist es nicht gleich falsch :-) . Gerade bei der Gitarrenaufnahme gibt es viele Workflows. Viele Künstler nehmen die Gitarre gerne Clean ohne Effekte auf und jagen sie in der Software durch verschiedene Raum- und Ampsimulationen. Da braucht man dementsprechend gute Simulationen und Effekte. Dafür ist man flexibel, wenn man doch noch mal einen Effekt ändern möchte. Die gleiche Methode wird manchmal auch mit Grundeffekten wie zum Beispiel einer leichten Verzerrung angewendet. In unserem Studio kombinieren wir einige Methoden miteinander. Und wenn es richtig fett sein soll, nehmen wir die Gitarre zusätzlich mit nem großen Röhrenamp und verschiedenen Mikrofonen auf. Auch hier gibt es zwar altbekannte Möglichkeiten, wie du vorgehen kannst. Bei der Methode brauchst du gute Mikrofone.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im professionellen Tonstudio.

Das professionelle Equipment will auch von Wissenden bedient werden.

Die Zeiten, wo man seine Hühner selber gejagt und geschlachtet hat, sich die Felle der Bären zu Kleidung genäht, sind Gott sei Dank, vorbei; könnte jeder alles, bräuchten wir keine Fachleute.

Es gibt da verschiedene Möglichkeiten, diese füllen viele Lehrbücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalUser
12.03.2014, 17:56

Das leuchtet mir ein, ja. Aber das wusste ich auch irgendwie davor. Nur habe ich halt zu hoffen gewagt. Und ganz ehrlich: ALLE die auf Youtube halbwegs gute Covers machen, sind bestimmt Tontechniker, oder? :D Auf jeden Fall ...

Irgendeine Zwischenstufe scheint es wohl doch zu geben. Aber danke für die Antwort! :)

0

Den besten Sound bekommt man im Metal, wenn man ein Mikrofon vor seinen Verstärker stellt. Alles andere klingt halt künstlicher...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalUser
12.03.2014, 17:48

Echt jetzt? Machen das wirklich so viele? Ich dachte, das bringt gerade bei der Verzerrung nen grottigen, unsauberen Ton.

Na, aber da braucht man dann auch wieder ein gutes Mikro, oder? Kannste mir da eines empfehlen? Das könnt ich ja auch gleich zum singen hernehmen ...

0

man nehme ein Audiointerface, ich benutze das Alesis multimix 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MetalUser
11.03.2014, 18:16

Da hat man dann einfach nen Klinkenausgang a la PC und Kopfhörer und nen Eingang a la Gitarrenkabel, oder? Bekommt man damit gute Metal-Effekte hin? Also die entsprechende Verzerrung und co? Wäre mir sehr wichtig. ^~^

0

Was möchtest Du wissen?