Girokonto schriftlich kündigen (Sparkasse)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kündigungsschreiben reicht. Karte kannst Du selbst vernichten. Wichtig ist Kto-Nr, , Unterschrift, Kontoschliessung zu welchem Datum und wie das Konto auf Null gebucht werden soll ( Minus durch eigene Überweisung ausgleichen, Plus-Ausbuchung mit Angabe Empfängerkonto im Schreiben in Auftrag geben) Kannst Dir von der Bank alle Daueraufträge und Lastschriften mitteilen lassen, die auf dem Konto eingerichtet sind. Dann vergißt man nichts an Buchungen :-)

Feuerfrosch 28.06.2013, 11:54

Vielen Dank für diese hilfreiche Antwort! ;)

0

Du kannst es schriftlich oder persönlich vornehmen. Sollte auf dem Konto noch Guthaben sein, so musst du angeben, auf welches Konto dieses überwiesen werden soll. bist du persönlich dort, kannst du es auszahlen lassen.

Ja, schriftlich kündigen geht. Das mit der Karte ist von Bank zu Bank verschieden. Ich habe meine letztens vernichtet und dies der Bank dann so auch mitgeteilt bei der Kündigung. Am besten kurz anrufen - bzw. besser per Mail nachfragen, dann hast du was schriftliches

Kündigen kannst Du, wie Du willst. Am Besten vorher ein anderes Konto eröffnen und das Geld, was auf dem Konto der Sparkasse liegt, aufs neue überweisen. Dann selbstverständlich die Karte abgeben - die wird wohl eh gesperrt, sobald die Kündigung eingegangen ist. Davon abgesehen, die Sparkasse kündigt Dir eh ein Konto, auf dem keinerlei Bewegung mehr ist.

Hi,

besser ist es, wenn du persönlich hingehst - dann kannst du dich ausweisen etc... Die Karte kannst du dann entweder direkt da lassen und sie wird von der Bank vernichtet oder du schneidest sie selbst kaputt.

Du musst sogar schriftlich kündigen. Nein die EC-Karte kannst du behalten und einrahmen ;-)

Was möchtest Du wissen?