Giro Kontro überzogen bei H&M, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Soweit zum Thema, Jugendliche dürften nicht Online einkaufen. Sieht man ja wie das geht und es die Firmen einen Dreck interessiert, wie alt der Besteller ist....

Minderjährige dürfen keine Schulden machen, auch dann nicht wenn die Eltern zustimmen, sondern das Vormundschaftsgericht muss zustimmen. Das wissen die Banken ganz genau. Es ist daher eine Frechheit von der Bank, den Konto ins Minus rutschen zu lassen. Rate dazu, deine Eltern sollen da auf den Tisch hauen und sagen, dass die Bank gesetzlich verpflichtet ist, dass das Jugendkonto nicht ins Minus rutscht und daher die Bank das aus eigener Tasche bezahlen soll und muss.

Was nun Amazon und H&M angeht, deine Eltern können natürlich sagen, dass sie mit dem Kauf nicht einverstanden sind und so muss die Waren zurückgenommen werden. Möchtest du das nicht, so rate die Ware dann doch zu bezahlen, eine neue Lastschrift wird nicht passieren, du musst es manuell überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
09.02.2017, 11:28

Was soll die Bank machen? Er hat per Lastschrift bestellt und es ist das gute Recht des Geschäftspartners, das dieser sein Geld von der Bank fordert. Die Bank könnte die Lastschrift sofort Platzen lassen,was Gebühren mit sich zieht und eine Mahnung seitens des Onlinehändlers ebenfalls mit Gebühren für die geplatzte Lastschrift und Mahngebühren. Das kleinere Übel und auch eine Chance für den Kunden ist die geduldete Überziehung. Man räumt dem Kunden einen Zeitraum x ein (1-5 Tage ) um sein Konto auszugleichen und somit Gebühren und Mahnungen zu vermeiden.

0

Das nennt sich geduldete Überziehung.

Je nach Bank hast du 24 Stunden bis 5 Tage Zeit dein Konto auszugleichen, bevor die Bank die Lastschrifte platzen lässt und sie zurückgebucht wird.

Also schnellstens Konto ausgleichen.
Zinsen für geduldete Überziehungen sind zwar hoch aber nicht so hoch wie die die anfallenden Gebühren für Rückbuchung , Mahnung etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
09.02.2017, 11:40

Bei Amazon kann man sich das BGB bestellen, würde es mal machen und drin lesen. Dann erfährst du etwas über Kaufverträge und Kredite mit Minderjährige, so so gar nicht zu deiner Antwort übereinstimmen. 

0

Genau deshalb, wegen solchem verantwortungslosen Umgang mit Kaufverträgen...
sind Online-Geschäfte ab 18J!

Mit Minderjährigen will KEIN Anbieter Geschäfte machen!
Du hast gegen die AGB verstoßen!

Beichte deinen Eltern, was du da Dummes angestellt hast!
Da du nicht voll geschäftsfähig bist, können deine Eltern die Kaufverträge widerrufen und rückabwickeln lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jewi14
09.02.2017, 11:44

Erstmal ich stimme mit dir überein, aber nicht in einem Punkt. Kinder sind geschäftlich unerfahren, deswegen sind sie ab 7 Jahren auch nur beschränkt geschäftsfähig. Aber deswegen kannst du nicht einen Kind vorwerfen, es hätte gegen die AGB verstoßen. Frage dich mal, warum ein Konzern mit Mio-Umsatz nicht in der Lage ist, Minderjährige wirkungsvoll am bestellen zu hindern.

PS: Es gibt kein Gesetz, was Online-Einkäufe mit Minderjährigen verbietet, es gelten aber die gleichen Bedingungen wie im Laden vor Ort.

0
Kommentar von Rubezahl2000
09.02.2017, 13:23

Von "Gesetz" habe ich nichts geschrieben!
Es ist kein Gesetzes-Verstoß sondern ein AGB-Verstoß und den hat die/der Minderjährige begangen!
Bei der Anmeldung des Accounts hat der Minderjährige bestätigt, dass er die AGB (inkl. Altersbeschränkung) akzeptiert, und TROTZDEM hat er bestellt!
Das MUSS man dem Minderjährigen vorwerfen!

Vielen Jugendlichen fehlt Verantwortungsbewusstsein, Pflichtgefühl, Akzeptanz von verbindlichen Regeln,...
Die glauben, man kann einfach alles machen, was "irgendwie funktioniert", egal ob's erlaubt oder verboten ist.
Dass das so NICHT ok ist und dass Regeln nicht zum Spaß sind, das muss man solchen Jugendlichen deutlich machen.

Warum der Konzern das nicht verhindert, das ist ein ganz anderes Thema.

0

Kommt drauf an, wie H&M es handhabt.

Du wirst auf jedenfall einen Brief als Erinnerung bekommen, dass es nicht abgezogen werden konnte.

Dann steht da entweder:

Überweisen Sie es auf Konto :ABCDEF:

oder

Es wird versucht den Betrag am 00.Febraur 0000 erneut abzubuchen. Achten Sie auf eine ausreichende Deckung ihres Kontos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?