Gipskarton-Verbundplatte auf Rigipsplatten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich verstehe nicht ganz was das Ziel der Aktion ist.

Fachgerecht ist es nicht die Sandwichplatten ohne mechanische Befestigung einfach aufzukleben. Dann hängen die schweren GK-Platten nur am elastischen EPS und den 2 Kleberschichten.

Mit einem guten Kleber geht das kurzfristig vielleicht sogar gut. Die Fugen reißen aber schnell wieder auf und irgendwann hast du die GK-Platten in der Hand.

Also lieber Lattung aufschrauben, Zwischenräume mit Dämmung füllen und dann beplanken.

hau drauf das zeug. Die Gipsplatten sollten nur fest sein und dämmt gleich auch noch mit.

Rigips- / Gipskarton-Verbundplatte an der Decke reparieren - aber wie?

Hallo, ich habe folgendes Problem: die Gipskartonplatten an meiner Decke bestehen aus Rigips und Styropor (Verbundplatten) dahinter ist auch Glaswolle zu sehen (sollte wohl Dämmung zum inzwischen ausgebauten Dachgeschoss sein). Dort sind mehrere Löcher 4 bis 8 cm Durchmesser vorhanden (wg. Kabelverlegung), die ich nun schließen muss. Ich habe drei Möglichkeiten im Internet gefunden: 1) Reparaturgewebe - gibt aber nicht mal online zu kaufen (habe ich nicht gefunden). 2) Flicken: Da habe ich aber das Problem mit der verbundenen Styropor-Dämmplatte, die ca. 4 cm stark ist. Wie kriege ich da die Holzteile rein? Und ich habe keine Verbundplatten mehr - müsste extra bestellen... Abgesehen vom Geld, dauert die Lieferung ca 2 Wochen - die Zeit, die ich nicht habe :( 3) Mit Bauschaum auffüllen - ABER: im Internet steht, dass ich Rigips mit Bauschaum nur ausbessern darf, wenn sich hinter der Wand keine Dämmung befindet, was bei mir ja nicht wirklich der Fall ist. Es steht aber nirgends erklärt, warum ich in diesem Fall keinen PU-Schaum verwenden darf. Dämmung ist nicht immer gleich Dämmung. HILFE! Was kann ich machen? Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?