ginkobaum und das baurecht

8 Antworten

Ein Strauch und ein Gemüsegarten fallen meistens nicht unters Nachbarrecht. Bäume schon. Das kannste einfach ergooglen. Die Nachbarrechte sind von Bundesland zu Bundesland verschieden.. Dein Bundesland kennen wir nicht.

Entscheidend ist euer Ortsrecht. Informiere dich bitte bei deiner Kommunalverwaltung.

Der Abstand von 2 m gilt NICHT für Gemüse und rückschneidbare Sträucher, sondern für großwachsende Bäume.

Wenn die Nachbarn den Baum reklamieren, dann wirst du ihn versetzen müssen. Wenn er 5 Jahre steht, können die Nachbarn nichts mehr machen, deshalb beschweren sie sich jetzt.

44

In manchen Bundesländern gilt auch eine 3-Jahres-Frist.

0

Diebstahl aus dem Garten?

Hallo liebe Gemeinde,

Vor kurzem ist mir aufgefallen, dass von meinen DREI Rosen-Sträuchern im Garten nur mehr EINER übrig ist.

Nun habe ich mich gefragt, wo die restlichen Sträucher hin sind.
Siehe da!

Neben uns wohnt seit ca. einem Jahr ein Ehepaar mittleren Alters. Dieses Ehepaar ist ohnehin sehr unbeliebt in unserem Mehrfamilienhaus.

Komischerweise habe ich die fehlenden zwei Sträucher bei besagten Nachbarn im Garten wiedergefunden.

Ist das Zufall? Ich glaube nicht!

Die Frage ist nun:
Kann ich irgendwie beweisen, dass die Rosen mir gehören?
Es gibt ein Foto auf meinem Handy, auf dem die Rosen noch vollständig in meinem Garten waren. Die Nachbarn über mir bestätigen auch, dass es mal mehr Rosen waren als nur der übrig gebliebene Strauch.

Ich werde ihn darauf ansprechen und ihm die Fotos zeigen und ihm dann freundlich vorwerfen, dass er meine Rosen gestohlen hat. Wenn das aber nicht funktioniert:

Welche rechtlichen Möglichkeiten stehen mir zur Verfügung?

Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Bebauungsgrenze: Grundstück 14meter breit?

Wir haben von der Gemeinde die Zusage fuer ein Grundstück bekommen das in etwa 14 Meter breit ist.
Wir wollen ein relativ "großes" haus mit ca. 160m² Wfl (EG + OG, Keller wird nutzflaeche) bauen, hier is das Modell: https://www.massivhaus-zentrum.de/haeuser/einfamilienhaus-mhz-efhcoburg/

Das Haus hat an der langen Seite ca. 12 Meter und auf der "kurzen" ca. 10 Meter Länge.
Es gibt dort keinen Bebauungsplan, es gilt also §34 Nachbarschaftsbebauung.
Aufgrund der Dimensionen des Hauses ist es relativ schwierig, nicht nah an die Grundstücksgrenze zu bauen.
Wie is denn überhaupt die Gesetzesgrundlage zu den Abstandsflächen zur Grundstücksgrenze, wenn kein Bebauungsplan vorliegt?

Wir werden das, bevor wir das Grundstück endgültig kaufen, definitiv auch nochmal mit der Gemeinde durchkaspern. Aber ich wüsst einfach grundsätzlich schonmal gern, ob es in einem solchen Fall irgendwelche gesetzlichen K.O. Kriterien gibt, die eine Bebauung mit dem von uns gewünschten Haus ohne wenn und aber verunmöglichen würden.
EDIT: Unser Grundstück liegt in Bayern, Oberfranken.

...zur Frage

Kompost einfach im Wald auskippen; erlaubt?

Ich habe auf dem Balkon jeden Herbst jede menge Laub. Darf ich es in einen Sack packen und in einem Wald entleeren oder muss ich extra zum Recyclinghof für 5kg Laub.

Was würdet ihr damit machen? Weil auf dem Balkon verrotten die ja nicht.

...zur Frage

Nachbar entsorgt Strauchschnitt in meinen Garten.

Wir haben mit unseren Nachbarn die Absprache getroffen, das er jederzeit selbsständig in seinem Garten überhängende Äste von unserem Strauch abschneiden kann. Nur hat er heute ohne Absprache 2m Lange Äste einfach über den Gartenzaun in unseren Garten geschmissen so quasi entsorgen sollen wir selber. Darf er das? Ich schneide auch jedes Jahr seine Hecke auf meiner Seite und entsorge die Äste selber.

...zur Frage

Ziermauer an Grundstücksgrenze?

Hallo darf ich auf mein Grundstück eine Mauer ca. 3m.x3m (Höhe max. 2m ) in die Ecke setzen aus solchen Mauerelementsteinen? Muß hier ein Abstand zur Grundstücksgrenze erfolgen wie bei Hecken ? Eine Seite steht mein Zaun auf der anderen vom Nachbarn.

Es stellt in dem Sinne keine Einfriedung dar.

Vielen Dank

...zur Frage

Welchen Abstand muss ein Einfamlienhaus mit gewerblicher Hundebetreuung aber ohne Zwinger o.ä. vom nächsten Nachbarn in einem normalen Wohngebiet haben?

Ist gewerbliche Hundebetreuung innerhalb eines Wohngebietes generell zulässig? Und: Welchen Abstand muss ein Einfamlienhaus mit gewerblicher Hundebetreuung aber ohne Zwinger o.ä. vom nächsten Nachbarn in einem normalen Wohngebiet haben ? Die Hunde sind vorwiegend drinnen, nur gelegentlich im Garten. Anzahl: 1 - max. 6 in den Ferien.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?