Ginkgo gegen Konzentrationsschwäche?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hoi soumaya

konzentrationsschwächen, die vorher nicht da waren, in jedem fall vom arzt abklären lassen, etwa mit einem eeg. es ist auch möglich, dass du seit neuestem auf irgendwas allergisch reagierst. auch eine allergie kann einfluss aufs konzentrationsvermögen haben. bestimmte medikamente, die du jetzt schon nehmen musst, können als nebenwirkung ebenfalls eine konzentrationsschwäche verursachen. dann ist es sinnvoll mit dem arzt zusammen eventuell eine alternative zu finden, die diese nebenwirkung nicht hat. vor allem, wenn du unter der konzentrationsschwäche sehr leidest und in deinem alltag dadurch erheblich eingeschränkt bist.

mittel der wahl wären in jedem fall stressabbau, etwas sport (dreimal die woche zb. walken oder joggen, radfahren...), entspannungstraining, wellness wie sauna, sprudelbad, thai-massage...

nach wechselwirkungen mit anderen medis immer fachleute fragen, arzt oder apotheker beispielsweise...

alles gute, pony

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SoumayaE
09.10.2011, 15:17

Danke dir!!!:)

0

Mir hat es geholfen, man muss aber echt genau recherchieren, wo man den meisten Wirkstoff für einen guten Preis bekommt. Wechselwirkungen: http://www.phytodoc.de/heilpflanze/ginkgo/nebenwirkungen-wechselwirkungen-gegenanzeigen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aufmerksam
09.10.2011, 15:17

Lernen EGb-761 steigerte die Lerngeschwindigkeit und das Gedächtnis insbesondere von alten Mäusen. Bei einem Lernexperiment unter Stress mit Ratten verbesserte sich die kognitive Leistungsfähigkeit und gleichzeitige sank der Spiegel an Stresshormonen. Auch beim Menschen lassen sich Effekte auf das Lernen nachweisen: 52 Studenten wurden entweder akut (mit einer einmaligen Gabe von 120 mg) oder chronisch (mit 120 mg/Tag für 6 Wochen) mit Ginkgo-Extrakt behandelt. Nur im Kurzeittest wurden die Aufmerksamkeit und das Gedächtnis positiv beeinflusst. Das Arbeitsgedächtnis, die Flexibilität, die Planungsfähigkeit und die Stimmung waren nicht verändert worden. Die Effekte auf Aufmerksamkeit und das Gedächtnis konnte man allerdings nach 6 Wochen nicht mehr nachweisen. Daher muss man von Gewöhnungseffekten ausgehen.

0

Was möchtest Du wissen?