Gingium, Weisdorn verschreiben lassen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weder Gingium (R) noch Weißdornpräparate sind erstattungsfähig. Sie dürfen also nur auf Privatrezept bzw. OTC-Rezept verordnet werden und sind daher vom Patienten komplett selbst zu bezahlen. Man kann sie übrigens auch ohne Rezept einfach so in der Apotheke kaufen. Als Blutdrucksenker sind sie allerdings in der Naturheilkunde ziemlich unüblich. Weißdorn wirkt eher wie Digitalis, also herzkraftsteigernd und herzdurchblutungsfördernd. Er kann daher bei Herzschwäche (Herzinsuffizienz) eingesetzt werden. Gingium (R) enthält Ginkoextrakt, welchem eine gedächtnissteigernde Wirkung zugeschrieben wird.

Mit dem Leistungskatalog der gesetzlichen KK ist es nicht weit her. Viele Naturheilmittel sind bedauerlicherweise nicht erstattungsfähig. Auch an diesem Beispiel zeigt sich, dass es mit unserem Gesundheitssystem nicht weit her ist, auch wenn staatstragende Medien und bürgerliche Parteien das Gegenteil behaupten. Man sollte doch eigentlich annehmen, dass mit der Erhöhung der KK-Beiträge auch das Leistungsangebot steigt, doch vergeblich.

Was möchtest Du wissen?