Gilt mein Berufsabschluss als Verkäuferin überhaupt noch als verwertbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn du seit 14 jahren arbeitslos bist, dann zählst du nach spätestens 2 jahren als ungelernt. deine ausbildgung ist also auf dem arbeitsmarkt garnichts wert. wie die ausbildung irgendwann mal stattfand spielt keine rolle.

warum gehst du nicht einfach arbeiten? such dir irgendwas und verdien dein geld selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nicht in deinem erlernten Beruf gearbeitet hast, fehlt dir ja komplett die Berufserfahrung. Nach so vielen Jahren zwischen Ausbildung und Arbeit wird es sicherlich nicht mehr anerkannt.

Du solltest dich trotzdem nicht davor scheuen, dich auf eine Stelle als Verkäuferin zu bewerben. Man wird dich aber sicherlich fragen, warum du nicht in deinem erlernten Beruf tätig warst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Carlystern
24.07.2016, 16:38

Das meinte ich mit verwertbar! Danke Amanda anerkannt wird er zwar, aber ich denke bei Arbeitgebern wird es kritisch werden.

Nein ich mach das was ich schon immer wollte, nämlich meine Wunschausbildung zur Medizinischen achangestellte. Der Beru den ich erlernt habe wollte ich nie machen. Daher hatte ich mich darin nur gezwungen beworben gehabt.

0

Was genau meinst du mit verwertbar? Außerbetrieblich (meist BaE) bedeutet nicht, dass dort hauptsächlich die Theorie vermittelt wird. Die Praxisinhalte sind in der Regel  die gleichen, nur laufen diese über einen Kooperationspartner, der ausbildungsberechtigt sein muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?