Gilt Grass/Weed als Rauschgift?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn mit Gras(s), das Marihuana gemeint ist, dann ja, da es die illegalen Stoffe beinhaltet und jederzeit geraucht werden kann.

Zigaretten sind zwar schädlicher was den Körper angeht, vor allem Krebs, aber das ist fettes Fleisch, Alkohol und Autofahren ja auch. Es geht hier nicht nur darum dass etwas für den Körper schädlich ist, immerhin kann mit seinem Körper jeder machen was er will.

Bei Marihuana ist die Sachlage schwierig, weil seit langem diskutiert wird ob man sie nicht legalisieren sollte. Auf der einen Seite gilt es als Einsteigerdroge, auf der anderen Seite macht es angeblich nicht schnell anhängig. Erwiesen ist, dass es eine bewusstseinsverändernde Droge ist, die bei geringen Mengen bereits die Wahrnehmung in einem starken Masse verändert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Laxtis
29.08.2012, 20:11

gilt es als Einsteigerdroge

Das wird zwar immer wieder behauptet, ist aber ein Märchen.

0
Kommentar von Understood
29.08.2012, 20:23

Danke für diese aussagekräftige Antwort. (:

0

Gilt der Inhaltsstoff, sprich das Grass als Rauschgift?

Wissenschaftlich gesehen nicht. THC und CBD kann man keinesfalls als klassische Gifte oder Rauschmittel bezeichnen. Ersteres ist leicht halluzinogen bis oneirierend, antriebssteigernd, stimmungsaufhellend und appetitsteigernd. Letzteres wirkt antipsychotisch, appetitsenkend oder wirkt jediglich etwas dem THC entgegen.

Rauschgifte wären für mich eher etwas wie Tollkirsche, Stechapfel, Engelstrompete etc. Die Vergiftungserscheinungen ähneln einem unkontrolliertem Rausch (LSD ist nichts dagegen...) mit starkem Kontrollverlust und letzendlich den Tod. Lustigerweise sind alle Pflanzen völlig legal. Rauschgifte sind also eher legal. Cannabis ist aber illegal.

Zigaretten seien schädlicher als Joints, doch es gibt eine beträchtlich höhere Anzahl an Konsumenten von Zigaretten als von Joints.

Das liegt daran, dass Cannabis nicht abhängig macht (psychisch nur begrenzt, körperlich unmöglich). Nikotin, Acetyldehyd und was sonst noch in Zigaretten drin ist ist jedoch stark abhängig-machend, sowohl körperlich als auch psychisch!

Zusätzlich wird für Zigaretten geworben und das Rauchen in der Gruppe ist der eigentliche Faktor warum man überhaupt mit einer Droge, bei der man nicht einmal das Nikotin wirken lassen kann und nur eine Abhängigkeit erzeugt, anfängt...

Wieso sind Zigaretten legal, hingegen Joints illegal?

Da muss du in die Geschichte gucken. Irgendwie haben nur die "dummen" Drogen überlebt aber kaum die "schlauen" Drogen. Es gibt eine Zigarettenlobby, die Hanflobby wurde politisch zerstört.

Eigentlich hätte es auch Kaffee treffen können, aber irgendwie hatte es durch die Zeit geschafft. Alkohol war nur zeitweise verboten und man hat daraus bis heute nicht gelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von o0Alea0o
29.08.2012, 23:59

unkontrolliertem Rausch (LSD ist nichts dagegen...)

Um es anders zu betonen:

LSD ist illegal und wird gerne als Vergleich zu Cannabis genommen, weil es "ach so genau so schlimm ist".

Das ist natürlich nicht ganz richtig und Albert Hofmann hat es 1000.mal versucht zu erklären...

Bei einem normalen LSD-Trip hat man zwar Halluzinationen, Sinneserweiterungen etc. , ist aber dem "Rausch" vollständig bewusst (man weiß ja schließlich, dass man LSD genommen hat) und besitzt mit Sicherheitsvorkehrungen keinen Kontrollverlust.

Bei Tollkirsche , Engelstrompete, usw. ist dieses aber größtenteils nicht so bzw. fängt schon damit an, dass man es schlechter dosieren kann. In dem Fall erhält man eher ein Delirium, ist noch nicht mal bewusst, dass man berauscht ist (trotz, dass man vor wenigen Minuten es selber eingenommen hat) besitzt nicht-pseudo-Halluzinationen und falls man im Wahn nicht bereits aus dem Fenster gesprungen ist, stirbt man qualvoll an mehreren Vergiftungs-Symptomen.

Das passt eher zum Rauschgift, da man schließlich gleichzeitig ein Gift eingenommen hat an welches man direkt ohne weiteres Zutun gleichzeitig stirbt.

Das ist bei Cannabis oder LSD z.B. nicht der Fall, dennoch sind nur diese illegal (Besitz, Erwerb , etc.). Ironischerweise schützt uns das Gesetz eben nicht vor gefährlichen Substanzen...

0

1) "Rauschgift" ist eher ein umgangssprachliches Wort. Korrekt wäre "Droge". Marihuana fällt unter diese Kategorie. "Rauschgift" wäre auch unpassend, da THC in konsumierbarer Menge nicht giftig ist.

2) Stichwort: Lobbyismus. Es geht nur um Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Understood
29.08.2012, 20:24

Danke für die hilfreiche Antwort. (:

0

http://rauschzeichen.de/

Investiere 10 € in Dein Wissen oder gestehe Dir ein, dass die Sache doch nicht sooo wichtig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?