Gilt Familienkrankenversicherung bei Minijob und Übungsleiter?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

 Derzeit gilt für Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit die Grenze von 415€.( diese wird sich ab 01.01.2017 etwas erhöhen).

Für Einkommen aus einer geringfügigen Beschäftigung gilt die Grenze von 450€.

Wenn man Einkommen aus geringfügiger und selbststandiger Tätigkeit hat, gilt insgesamt die Grenze von 450€. Bedeutet das die Grenze von 415€ nur gilt, wenn man nur Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit hat.

Hast Du beides, darf Dein Einkommen monatlich 450€ nicht uberschreiten. Als Nachweis für Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit wird der Einkommensteuer bescheid herangezogen.

Außerdem wird ggf eine Beurteilung erfolgen, ob die selbstständige Tätigkeit haupt oder nebenberuflich ausgeübt wird. Wenn es hauptberuflich sein sollte, ist die Familienversicherung ausgeschlossen. Bei dieser Prüfung ist nicht allein das Einkommen maßgeblich, sondern auch die wöchentliche Stundenzahl, die Haupteinnahmequelle, ob Arbeitnehmer beschäftigt werden....


Des weiteren darf man das Steuerrecht nicht mit dem Sozialversicherungsrecht verwechseln. Die Freigrenzen die das Finanzamt festlegt, gelten nicht zwingend für die Beurteilung des Anspruchs auf Familienversicherung. Daher sind ALLE Einnahmen bei det Kasse anzugeben. Unabhängig davon, wie das Finanzamt diese beurteilt. Darum muss man bei der Kasse neben dem Nachweis auch immer einen Vordruck ausfüllen, (Einkommenserklärung)da es Einnahmen gibt, die nicht im Steuerbescheid aufgeführt sind.

Liegt noch kein Steuerbescheid vor, sind die Einnahmen gewissenhaft zu schätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer in der Familienversicherung ist und Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit hat, darf insgesamt nicht mehr wie 415 Euro haben. und in diese Grenze wird der Minijob eingerechnet.

würde man nur den Minijob haben, dann gilt die Grenze von 450 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derbasti007
26.11.2016, 17:59

Dank dir, aber die Frage ist für mich: auch Einkünfte unterhalb des Steuerfreibetrags? Sind diese relevant? Die Kasse will doch mW den Steuerbescheid - auf dem taucht das doch gar nicht auf?!

0
Kommentar von jemue83
27.11.2016, 10:20

Ist nicht ganz korrekt. Wenn man Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit hat und einen Minijob, gilt insgesamt die Grenze von 450€. 

Die Grenze von 415€ gilt , wenn man nur Einkommen aus selbstständiger Tätigkeit hat. 

1

Was möchtest Du wissen?