Gilt es als Krankheitstag?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Sie während der Arbeit nach Hause gehen, weil Sie sich arbeitsunfähig fühlen, wird dieser Tag als Krankheitstag gewertet. Es gibt keinerlei gesetzliche Regel die eine Aussage darüber trifft, ob Sie bis 09 Uhr gearbeitet haben müssen.

Zudem ist es aber in aller Regel unerheblich, weil der Arbeitgeber das Entgelt im Krankheitsfall fortzahlen muss, sofern das Arbeitsverhältnis seit mindestens 4 Wochen ununterbrochen bestand.

Peter Kleinsorge

Warum fragst du nicht bei deinem Arbeitgeber, ist auch eine Frage der internen Absprache.

Normalerweise musst du eine AU vom Arzt haben, aber es gibt auch Firmen, die buchen einen Krank-Tag wenn ansonsten alles okay ist. Hängt vom Vertrag ab, manche wollen eine AU schon ab dem 1. Tag, andere ab dem 3. Tag.

Nicht, dass du nachher Minusstunden nacharbeiten musst.

Kannst doch immer noch zum Arzt wegen einer Bescheinigung, dann bist du auf der sicheren Seite.

Gute Besserung!

Ja, danke auch. Mit Arschpirin und Tee geht es langsam besser.

0

Doch. Es wird in der Regel schon als Krankheitstag gewertet. Kommt aber auch den Betrieb selbst drauf an.

Eine Krankenmeldung benötigt man in der Regel (und in vielen Firmen) erst ab dem 3. Krankheitstag.

Wenn es Dir aber so schlecht ging, ist das doch sicher kein Problem, die Kollegen werden ja durchaus gesehen haben, wie es Dir geht.

Bei uns gilt es als kompletter Fehltag, wenn man vor 11 Uhr nach Hause geht. Geht man danach, wird die Zeit von der Arbeitszeit abgerechnet.

Ein Krankheitstag ist es dann, wenn Du eine entsprechende Bestätigung vom Arzt hast.

Bis zu 2 Tagen kann man aber ohne Attest daheim bleiben.

0
@freto

Das geht bei Euch? Bei uns (Ö) geht das nicht.

0

Was möchtest Du wissen?