Gilt ein Parkplatzrempler eigentlich schon als Unfall beim Auto?

10 Antworten

Generell muß im Kaufvertrag jeder Unfall angegeben werden. Das sich eine solche Angabe nur auf Sicherheitrelevante Unfallschäden bezieht ist völliger Quatsch! Einzige Ausnahme dass Du einen Unfallschaden nicht angeben mußt ist ein sogenannter "Bagatell-Schaden" Allerdings sind sich die Gerichtsbarkeiten in Deutschland nicht ganz einig wann es sich um einen Bagatellschaden handelt und wann nicht. Meine Empfehlung: Bei Parkplatzrempler, in der Regel ein Schaden von bis zu 500 EUR, bei Unfallschaden "nein" angeben und den "Rempler" im Kaufvertrag unter "Sonstiges" vermerken. Dann bist Du immer auf der rechtlich sicheren Seite.

Nein, wenn er fachgerecht repariert wurde. Nur wenn sicherheitsrelevante Schäden aufgetreten sind (Lenkung, Fahrwerk, Rahmen)sollte darauf hingewiesen werden.

Der erste Satz ist eine sehr gewagte Aussage, welche in der Rechtssprechung (zumindest in Deutschland) so nicht zutreffend ist.
Ab einer Schadenshöhe von etwa 800€ sollte auch ein Parkplatzrempler grundsätzlich angegeben werden, egal ob der Schaden fachgerecht repariert wurde oder nicht.

0

Als was würdest du das denn bezeichnen? Schreib doch reein außer Parkplatzremplern unfallfrei. Was denkst du was du dann für Antworten kriegst?

Was möchtest Du wissen?