Gilt ein Baby als fremder Mensch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja die Mutter muss das Baby solange siezen, bis das Baby ihr das "Du" anbietet.

Ligentchen 10.07.2017, 13:32

Ok, danke GlücklicherHund! :D Wenn ich mal ein Kind haben sollte, warte ich es lieber ab mit dem duzen. :)

0
HappyHund 10.07.2017, 13:35
@Ligentchen

Genau! Und achte darauf am Anfang nur über unverfängliche Themen mit ihm zu sprechen, z.B. Wetter. Du willst ja nicht mit der Tür ins Haus fallen. Wenn ihr einige Tage miteinander verbracht habt, und euch gut versteht, kannst du ihn auch einige private Sachen fragen, z.B. ob er mal kacken möchte.

2
Ligentchen 10.07.2017, 13:46

Danke GlücklichesTier :) Du hast mein Leben bereichert!

0

Hallo.

Nein. Ein Fötus hat sich schon während der Schwangerschaft auf die Häusliche  (bzw) andere Umgebung durch hören und allem gewöhnt.
Deshalb wird das Neugeborene der Mutter auch auf den Bauch Busen gelegt.
Vom sehen neu aber von dem Umfeld schon gewöhnt.
Deshalb wenn die Mutter bei der Geburt stirbt das Kind 1 Monat brauch um es zu entwöhnen.

Die Mutter und das Baby kennen sich ja schon 9 Monate, wenn sie sich das erste Mal sehen. Sie waren ursprünglich ein Körper, hatten bis zur Geburt denselben Blutkreislauf, haben sozusagen dasselbe gegessen und getrunken, dieselbe Luft geatmet, usw. Meinst Du wirklich, sie könnten sich fremd sein?

Gefühlsmäßig kommt es allerdings manchmal vor, dass Mütter und Babys sich fremd fühlen. Ein Grund dafür kann bei der Mutter sein, dass sie so viele Probleme oder traurige Gedanken hat, dass sie Angst kriegt, das Babys nicht gut unterstützen zu können (Das ist tatsächlich keine leichte Aufgabe, weil Babys ja Tag und Nacht jede Menge Hilfe brauchen). Und umgekehrt kann schon ein Baby fühlen, dass es nicht geliebt wird und das muss wirklich sehr beängstigend sein, wenn man absout abhängig davon ist, dass sich jemand um einen kümmert - denn ohne so eine Person kann man nicht überleben.

Hast du Kinder?

Warst du schon mal bei einer Geburt dabei?

Deine Frage wäre dann eindeutig geklärt.

Ansonsten: wart ab, bis es soweit ist ;-)

(Ach ja - kleiner Hinweis: ein Mensch, den die Frau 9-10 Monate im Bauch trägt, der ihr auf die Leber latscht, ihr Übelkeit macht, ihr Kurzatmigkeit beschert, den sie unter den Schmerzen ihres Lebens zur Welt bringt und dann u.U. noch mit ihrem eigenen Körper ernährt... also der ist nicht nur nicht fremd - der ist so nah wie sont nie jemand)

Was möchtest Du wissen?