Gilt die Sekundarstufe 2 als vollzeitschulpflicht oder nicht

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die allgemeine Schulpflicht regelt nur, ob jemand überhaupt eine Bildungseinrichtung besuchen muss. In der Sekundarstufe I besteht eine Vollzeitschulpflicht, während das für Sekundarstufe II gelockert wird. So sind zum Beispiel Auszubildende von der Vollzeitschulpflicht befreit, weil sie in den anderen Zeit in einem Unternehmen unterrichtet werden.

In einem Gymnasium gibt es solche Lockerungen nicht; er ist somit vollzeitschulpflichtig. Und in dieser Zeit sind auch alle Lehrveranstaltung zu besuchen.


§ 43 Schulgesetz NRW

(1) Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet, regelmäßig am Unterricht und an den sonstigen verbindlichen Schulveranstaltungen teilzunehmen.


Ein Befreiung vom Unterricht für die Teilnahme am Arbeitsleben gibt es somit für Gymnasiasten NICHT. Die Regelungen des von dir erwähnten Jugendarbeitsschutzgesetzes sind in diesem Kontext vollkommen irrelevant.

aber mann darf nachmittags einen Nebenjob manchen??

0

Hab noch weiter gesucht und dies hier gefunden...

Danke an alle die helfen wollten

Die Schulpflicht erfüllen bedeutet, dass man eine Ausbildung (Lehre, Teilzeitunterricht) oder ein Schuljahr (vollzeit zur Schule gehen) absolviert, welches die Anforderungen des Gesetzes einhält. Das Gesetz findet keine Anwendung beim Jugendlichen selbst, sondern bei den Eltern oder der erziehungsberechtigten Person. Sie müssen den Jugendlichen in einer Schule einschreiben und dafür Sorge tragen, dass die Schule und der Unterricht regelmäßig besucht werden.

Wann beginnt die Schulpflicht? Die Schulpflicht beginnt im September des Kalenderjahres, in dem das Kind das Alter von 6 Jahren erreicht. Ein Kind, das also z.B im November 2008 6 Jahre alt wird, muss ab September 2008 die Schule besuchen.

Wann endet die Schulpflicht? In der DG unterscheidet man Vollzeitschulpflicht: Die Vollzeitschulpflicht endet am 30. Juni des Schuljahres, in dem der Jugendliche 15 Jahre alt wird und die Primarschule sowie das 1. und 2. Jahr der Sekundarschule absolviert hat. In Ausnahmefällen, kann die Pflicht auch für einen Jugendlichen enden, der die beiden ersten Jahre noch nicht absolviert hat. Aber sie endet spätestens mit dem 30. Juni des Schuljahres, in dem der Jugendliche 16 Jahre alt wird.

Teilzeitschulpflicht: Wenn die Vollzeitschulpflicht beendet ist, beginnt die Teilzeitschulpflicht. Das bedeutet, der Jugendliche ist nicht mehr verpflichtet ganztags eine Schule zu besuchen. Wer eine Lehre macht oder den Teilzeitunterricht besucht, erfüllt auch seine Pflicht.

Diese Schulpflicht hört mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres auf bzw. am 30. Juni des Jahres (Ende des Schuljahres), in dem man 18 wird, vorausgesetzt man hat das Vollzeitsekundarschulwesen erfolgreich abgeschlossen hat.

Qu: Jugendinfo

Kann ein Lehrer der Lehramt an Haupt/Real und Gesamtschulen (also SEK 1) studiert hat in NRW an einem Gymnasium die SEK 1 unterrichten und verbeamtet werden?

wollte mal Fragen, da somit mehr Schulen bei denen ich mich bewerben kann in Frage kommen.

...zur Frage

warum kann man einen Lithium-Ionen-Akku / Batterie nicht in 5 sek aufladen?

Hi

Die Frage gilt allgemein für alle Akkus. Weshalb ist das nicht möglich? Im prinzip könnte man doch eine hohe Spannung anlegen und somit die Elektronen schnell zurück zu Annode bringen oder?

LG

...zur Frage

Zitieren von Gesetzen - Quelle angeben?

Hallo, in meiner Seminararbeit habe ich folgendes geschrieben:

... dessen Zweck nach §1 Absatz 1 des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) es ist „den Einzelnen davor zu schützen, dass er durch den Umgang mit seinen personenbezogenen Daten in seinem Persönlichkeitsrecht beeinträchtigt wird.“

Meine Quelle ist ja nun klar, das BDSG aber muss ich noch die Internetadresse angeben, wo ich das gesetz nach gelesen habe? ( http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/bdsg_1990/gesamt.pdf )

Und was müsste ich dann als Autor der Quelle angeben so ein Gesetzbuch wird ja nicht direkt von nem Autor geschrieben:D

...zur Frage

Können Realschullehrer in NRW auch an einem Gymnasium unterrichten?

Ich habe mich gefragt ob ein Haupt- oder Realschullehrer, der eigentlich nur die Sek 1 unterrichtet, in NRW auch auf einem Gymnasium die Sek 1 unterrichten darf

...zur Frage

Hausaufgaben in der Sek. II NRW benoten. Erlaubt?

Hi,

Ich bin ein Schüler auf einem Gymnasium in NRW (Sekundarstufe II).

Auf der Seite schulministerium.nrw.de habe ich folgendes gesehen:

Dürfen Hausaufgaben benotet werden? : In der Primarstufe und in der Sekundarstufe I gilt: Hausaufgaben sollen die individuelle Förderung unterstützen und können dazu dienen, das im Unterricht Erarbeitete einzuprägen, einzuüben und anzuwenden. Hausaufgaben werden regelmäßig überprüft und für die weitere Arbeit im Unterricht ausgewertet. Sie werden nicht benotet, finden jedoch Anerkennung.

Was ist mit der Oberstufe? Gilt das für Sek. 2 gar nicht?

Antworten mit Beweise (zitierte Gesetze) wäre mir sehr hilfreich!

Vielen Dank im Voraus! 👍

Quelle: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulrecht/Fragen-und-Antworten/Unterricht/Hausaufgaben/index.html

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?