Gilt die Jugendsprache als eine Modeerscheinung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jugendsprache an sich ist keine Modeerscheinung, denn jede Generation von Jugendlichen nutzt Jugendsprache, um sich abzugrenzen und die Zugehörigkeit zur eigenen Gruppe nach außen zu demonstrieren.

Die Jugendsprache selbst ist aber bestimmten Moden (Einflüssen) unterworfen. Denn das kulturelle Umfeld in dem sich Jugendliche bewegen, prägt ihre Sprache. So finden sich in der heutigen Jugendsprache zahlreiche Begriffe aus digitalen Medien, die es vor 20 oder 30 Jahren noch nicht gab - als Beispiel fällt mir auf die Schnelle das beleidigende Wort "noob" ein, dass erst durch Online-Games überhaupt Einzug gehalten hat (Keine Ahnung aber, ob das heute überhaupt noch verwendet wird...).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssw1611
28.10.2016, 12:45

Vielen Dank!;)

0

Ich kann leider nicht für alle sprechen, da ich nie einer dieser Jugendlichen war. Gleichaltrige waren noch nie was für mich. Als Kind war ich schon immer lieber unter den Erwachsenen.
Eine Modeerscheinung wird es nicht sein, nur einzelne Wörter. Aber viele wollen damit ein Statement setzen. Das sie nicht so sind, wie die "langweiligen" Erwachsenen usw. Das wurde so von Gleichaltrigen mal zu mir gesagt. Sie wollen anderes sein, manche denken das es "cool" ist usw.

Ich finde es ehrlich gesagt nur eher traurig, dass die Halbstarken keine korrekte Grammatik und Rechtschreibung mehr beherrschen. Cool ist es definitiv nicht.

Dinge wie: "Lass mal Schule", "Bin auf Arbeit", "Yo, hast Feuer", meine ich damit. Oder "Dan" statt "Dann", "tuhen" statt "tun", usw. Und wenn dann noch die Jugendwörter dazu kommen, habe ich nicht das Gefühl, dass ich da mit einem intelligenten Menschen kommuniziere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst Du unter DIE Jugendsprache? Das, was gerade aktuell von Jugendlichen verwendet wird oder ganz allgemein das "Pänomen" Jugendsprache, das es ja immer schon gab und der Jugend dazu dient, sich von den Erwachsenen "abzugrenzen". Jugendsprache als solches halte ich nicht für eine Modeerscheinung, eben weil sie eine seit langem existente und sich in ständigem Wandel befindliche Ausdrucksform ist, in der bestimmte Ausdrücke eine zeitlang modern sind, dann aber wieder verschwinden und durch andere Ausdrücke ersetzt werden. So wird m.M. der Ausdruck "pranken" vermutlich spätestens durch einen anderen ersetzt, wenn die heutigen Benutzer dieses Ausdrucks erwachsen sind und selber  Kinder im Jugendalter haben.....wobei einige Begriffe es tatsächlich über eine lange Zeit schaffen, aktuell und in Benutzung bei jung und alt zu bleiben, fast in den normalen Sprachgebrauch übergehen..... "GeiI" wäre so ein Ausdruck. Als Kind durfte ich ihn nicht benutzen, als Jugendlicher habe ich meine Eltern damit provoziert, als Erwachsener stelle ich fest, dass sogar mein Alter Herr mit über 80 Jahren von ihm Gebrauch macht......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssw1611
28.10.2016, 12:55

ich bin der Meinung, dass es nicht DIE jugendsprache gibt, sondern eine Art der Kommunikation zwischen Jugendlichen, teils auch Erwachsenen. Und danke für deine Antwort. Deiner Meinung bin ich ebenfalls.

0

Nein, meistens benutzen jugendliche die sogenannte jugendsprache um sich von den erwachsenen abzugrenzen, cool zu sein und einfach kreative wörter zu erstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssw1611
28.10.2016, 12:39

danke für deine Beteiligung!:)

0
Kommentar von dybalaoz
28.10.2016, 12:48

voll nicht lol

0

Was möchtest Du wissen?