Gilt die Hausratversicherung des Wohnungseigentümers auch für die Wohnung von seinem Mieter?

8 Antworten

Natürlich nicht - es wäre nur folgendes denkbar:

Was gilt bei einer Versicherung für fremde Rechnung?

Rechte aus dem Vertrag

Der Versicherungsnehmer (Vermieter) kann den Versicherungsvertrag im eigenen Namen für das Interesse eines Dritten (Versicherten bzw. Mieter) schließen.

Die Ausübung der Rechte aus diesem Vertrag steht nur dem Versicherungsnehmer und nicht auch dem Versicherten zu. Das gilt auch, wenn der Versicherte den Versicherungsschein besitzt.

Also du gehst im Schadenfall immer leer aus - ausser du hast eine eigene Hausratversicherung abgeschlossen und bezahlt ;-))

Ich denke aufgrund der Beschreibung, dass der Fragesteller nur ein Zimmer in der Wohnung des Versicherten gemietet hat. Und vermutlich nimmt er an, dass vielleicht sein Eigentum mitversichert sein könnte mit der Argumentation, dass es ja ein gemeinsamer Haushalt ist, zumindest bezüglich der Gemeinschaftsräume. Der Gedanke ist nachvollziehbar, aber ich weiß nicht wie es versicherungssrechtlich ist. Daher schriebe ich das nur als Kommentar.

0
@Renick

.... laut Frage allerdings eine Wohnung, von Zimmer kann ich nichts sehen.

0

.... dein Berater/Makler kennt sich aus und der kennt auch deinen Vertrag.

Ob der üppigen Informationen in der Frage gehe ich allerdings davon aus, dass es zwei verschiedene Wohnungen sind und der Vermieter keine zwei Hausratversicherungen abgeschlossen hat.

Wer seine Wohnung teilweise möbliert vermietet, kann dieses Mobiliar nicht als Hausrat versichern. Das wäre nur als Einzelrisiken gewerblich versicherbar.

Was möchtest Du wissen?